Rüdiger Grube soll Nachfolger von Peer Witten als Aufsichtsratsvorsitzender der HHLA werden

Hamburg, 24.03.2017 – Der Aufsichtsrat der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) wird der Hauptversammlung Dr. Rüdiger Grube als neuen Vorsitzenden des Kontrollgremiums vorschlagen. Das entschied der Aufsichtsrat auf seiner Sitzung am 24. März.Der Wechsel wird notwendig, weil die Amtszeit des bisherigen HHLA-Aufsichtsratsvorsitzenden, Prof. Dr. Peer Witten, mit der Hauptversammlung am 21.06.2017 satzungsgemäß endet. Neben  Grube, bis vor kurzem Vorstandsvorsitzender der Deutsche Bahn AG, soll Michael Westhagemann (Industrieverband Hamburg) als Nachfolger von Dr. Bernd Egert (ehemaliger Staatsrat) in den Aufsichtsrat gewählt werden.

Für die Freie und Hansestadt Hamburg als Mehrheitseigentümer erklärte der Senator für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, Frank Horch zum geplanten Wechsel im Aufsichtsratsvorsitz der HHLA:

„Wir freuen uns, dass mit Rüdiger Grube ein hervorragender Logistikmanager mit hoher Hamburg-Affinität für diese Aufgabe gewonnen werden konnte. Der Senat dankt Herrn Prof. Witten für sein erfolgreiches Engagement als HHLA-Aufsichtsratsvorsitzender und würdigt seine Verdienste. Während seiner 10-jährigen Amtszeit hat die HHLA als größter Arbeitgeber im Hamburger Hafen eine stabile Entwicklung genommen. Unter Führung von Herrn Prof. Witten hat der Aufsichtsrat darüber hinaus den Generationenwechsel im HHLA-Vorstand vollzogen.“

Über Martin Schrüfer 1262 Artikel

Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss