Buß und Willhaus sind raus bei Imperial Logistics International

HEADER_Unternehmen_Gesellschaftstruktur_DE_01Duisburg, 23.07.2015 – Rüdiger Buß und Uwe Willhaus, beide Mitglied der Geschäftsführung von Imperial Logistics International, scheiden aus dem Unternehmen aus. Der Personalwechsel steht im Zusammenhang mit der neuen Unternehmensstrategie, die Trennung erfolgt in beiderseitigem Einvernehmen. Carsten Taucke, CEO von Imperial Logistics International: „Rüdiger Buß und Uwe Willhaus haben die positive Entwicklung von Imperial Logistics International maßgeblich mitgeprägt. Dafür danken wir ihnen ausdrücklich und wünschen ihnen beruflich und privat weiterhin alles Gute.“  Die von Buß und Willhaus wahrgenommenen Funktionen als Leiter der Division Imperial Supply Chain Solutions werden bis auf Weiteres von Henning Bosch und Michael Brandes wahrgenommen. Ihre bisherigen Funktionen bei Imperial Logistics International behalten Bosch und Brandes bei. Bosch leitet auf Konzernebene den Bereich Operational Excellence und Brandes die Business Unit Industrial. Alle weiteren Verantwortlichkeiten bleiben unverändert. red

Über Martin Schrüfer 1262 Artikel

Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss