Roger Crook neuer Chef bei DHL Global Forwarding, Freight

Bonn, 17.03. – Der Aufsichtsrat der Deutschen Post AG hat in seiner heutigen Sitzung Roger Crook zum neuen Konzernvorstand für den Geschäftsbereich DHL Global Forwarding, Freight ernannt. Crook, 54, leitete bislang im Konzern den Bereich DHL Express Asia Pacific, Eastern Europe, Middle East and Africa. Er folgt auf Hermann Ude.Der gebürtige Engländer Crook leitete bislang den Bereich DHL Express Asia Pacific, Eastern Europe, Middle East and Africa. Die Gesellschaft und Hermann Ude, 49, haben sich aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die zukünftige strategische Schwerpunktsetzung des Unternehmens im besten gegenseitigen Einvernehmen auf ein vorzeitiges Ausscheiden von Ude aus dem Vorstand geeinigt. Er hat mit Ablauf des gestrigen Tages sein Vorstandsmandat niedergelegt und verlässt zum 31. März 2011 den Konzern.

Roger Crook verfügt über mehr als zwei Jahrzehnte operativer Erfahrung in der Logistikindustrie. Er war auf drei Kontinenten tätig und ist mit den Bedürfnissen globaler Kunden bestens vertraut,“ sagte Wulf von Schimmelmann, Vorsitzender des Aufsichtsrates. „Wir sind zuversichtlich, mit dieser Personalentscheidung auf die Herausforderungen und Chancen in dem Geschäftsfeld DHL Global Forwarding, Freight gut vorbereitet zu sein.“

Der gebürtige Engländer Crook leitet seit Ende 2010 die Express-Geschäfte des Konzerns in Asien. Er ist Mitglied im globalen Bereichsvorstand von DHL Express und weltweit für die Vertriebsaktivitäten des Geschäftsbereichs verantwortlich. Davor war Crook CEO von DHL Express Americas. Er hatte vorher Positionen sowohl in den USA als auch in Europa inne. Crook hat maßgeblich am Aufbau von Global Customer Solutions, der globalen Funktion für die Betreuung der 100 größten Kunden des Konzerns, mitgewirkt, die er 2002 mit aus der Taufe gehoben hat. Er wird seinen Sitz in Bonn und Singapur haben. ms

Über Martin Schrüfer 1261 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss