Robert Holliger als Präsident der EPAL bestätigt

Robert HolligerDüsseldorf, 10.08.2016 – Robert Holliger ist von der Mitgliederversammlung der European Pallet Association e.V. (EPAL) im spanischen Segovia einstimmig als Präsident der EPAL für weitere drei Jahre gewählt worden.

Darüber hinaus sind im Board der EPAL aktuell folgende Länder vetreten: Die Baltischen Länder (Litauen, Lettland, Estland), Deutschland, Frankreich, Italien, Polen, Portugal, Schweiz, Spanien sowie das Vereinigte Königreich und Irland. Mit der Wiederwahl von Robert Holliger wird die erfolgreiche Arbeit der EPAL und die kontinuerliche Ausweitung des größten offenen Palettenpools weiter fortgesetzt.
Robert Holliger hat die EPAL von Anfang an begleitet, viele Jahre als Vizepräsident und seit 2010 als Präsident des Dachverbandes der lizenzierten Produzenten und Reparateure von EPAL-Ladungsträgern. Unter der Präsidentschaft von Robert Holliger wurde die Marke „EPAL im Oval“ zu dem, was sie heute ist. Über 450 Millionen EPAL-Paletten stehen derzeit den globalen Logistiknetzwerken im größten offenen Palettentauschpool zur Verfügung. Die Produktions- und Reparaturzahlen steigen kontinuierlich weiter an: In 2015 wurde erstmals die 100 Millionen-
Marke in der Produktion und Reparatur überschritten.

Darüber hinaus wurde die Zusammenarbeit mit Verwendern intensiviert und die globale Marktdurchdringung verstärkt. Dazu zählt auch die Gründung des neuen Nationalkomitees in der Tschechischen und Slowakischen Republik im Oktober 2015 sowie der Ausbau der Netzwerke Richtung Mittlerer Osten und nach Asien. Im Fokus der kommenden drei Jahre der Präsidentschaft von Robert Holliger stehen unter ander em die Bekämpfung der EPAL-Paletten Fälschungen. red

Über Martin Schrüfer 1173 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss