Rickmers Gruppe hat einen neuen CFO

Hamburg, 18.11. – Dr. Ignace Van Meenen ist seit 1. Oktober neuer CFO der Rickmers Gruppe. In seiner Funktion soll Van Meenen nach Unternehmensangaben die Neuausrichtung der Unternehmensgruppe vorantreiben, um schneller und flexibler auf Anforderungen der sich wandelnden Schifffahrtsmärkte reagieren zu können.
Der promovierte Jurist Van Meenen begann seine berufliche Laufbahn im Investmentbereich der Deutschen Bank in den USA und Deutschland. Es folgten Führungspositionen unter anderem als Finanzdirektor der RAG AG (jetzt Evonik Industries) sowie als CFO der RTL Group und DIC Gruppe. In seiner neuen Position als CFO und Mitglied der Geschäftsführung der Rickmers Gruppe wird Van Meenen die Weiterentwicklung der Unternehmensprozesse aktiv steuern und mitgestalten. „Die Schifffahrt befindet sich in einer Konsolidierung, die zu einem Paradigmenwechsel führt. Gleichzeitig funktionieren klassische Kapitalbeschaffungsmodelle nicht mehr. Um eine aktive Rolle am Markt einnehmen zu können, ist es daher unabdingbar, unsere Prozesse anzupassen. Denn neue Kapitalquellen bedürfen einer effizienten Finanz- und Unternehmensführung“, so Van Meenen.
Dem mehrsprachigen Van Meenen sind die Unternehmensbereiche Human Resources & Information Technology, Treasury, Accounting & Tax, Global Financing, Controlling & Corporate Investments sowie Legal Affairs unterstellt. Darüber hinaus ist er im Board of Directors des Rickmers Maritime Trust in Singapore. Van Meenen löst als CFO Dr. Moritz Mittelbach ab, der nach zehnjähriger Tätigkeit für die Rickmers Gruppe zum Anfang des Jahres ausgeschieden ist. red

Über Martin Schrüfer 1198 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss