Piraten geben MV Izumi frei – und kassieren die MV Dover

Salalah (Oman), 04.03. – Eins ist frei, eins frisch in Piratenhand: Für die Crew der MV Izumi ist die Entführung durch somalische Piraten vorbei, für die Seeleute des Frachters MV Dover hat sie dagegen am 28. Februar begonnen.Zuerst die guten Nachrichten: Die am 10. Oktober 2010 in Piratenhand geratene MV Izumi (LT-manager berichtete) ist wieder frei, über Lösegeldzahlungen schweigt sich die Pressestelle der EU-Mission ATALANTA wie üblich aus. Für die Besatzung des Frachters MV Dover (Flagge: Panama, Eigentümer: Griechenland) beginnt das Drama dagegen gerade: Rund 260 Seemeilen nordöstlich von Salalah (Oman) wurde das Schiff samt 23 Seeleuten enführt. Nachrichten über den Zustand der Besatzung gibt es, wie meist zu diesem Zeitpunkt üblich, keine. ms

Über Martin Schrüfer 1247 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss