Panopa macht Ammanns Ersatzteillogistik

Duisburg, 25.11. – Die Panopa Logistik GmbH hat für die Schweizer Ammann Group, einen der führenden Baumaschinenhersteller, die weltweite Ersatzteillogistik für den Geschäftsbereich Verdichtungsmaschinen übernommen. Standort für die zentrale Versorgung von Ammann-Niederlassungen, Händlern und Bauunternehmen ist das Panopa-Logistikzentrum in Dortmund. „Ammann suchte einen Partner zur Umsetzung seiner Zentralisierungsstrategie für die Ersatzteillogistik“, erläutert Dr. Andreas Hucht, Geschäftsbereichsleiter Kontraktlogistik bei Panopa. „Hier konnten wir mit unserem Multi-User-Konzept und unserer Branchen-Erfahrung überzeugen.“ Zuvor war die Ersatzteillogistik des Schweizer Bauausrüsters für seine Verdichtungsmaschinen auf zwei Standorte in Deutschland und jeweils einen in Tschechien, Italien und der Schweiz verteilt. Die zentrale Zusammenführung dieser Mengen wird Panopa bis Dezember abschließen. „Dortmund ist jetzt weltweites Ersatzteil-Logistikzentrum für die Verdichtungsmaschinensparte von Ammann“, sagt Marcus Cerny, Bereichsleiter Maschinen- und Anlagenbau bei Panopa. Auf rund 3.000 Quadratmetern Lagerfläche werden hier die Komponenten für Stampfer, Walzenzüge, Rüttelplatten und Anbauverdichter gelagert, kommissioniert und verpackt. Das Volumen umfasst rund 50.000 Sendungen pro Jahr bei etwa 100.000 Lieferpositionen. Marcus Cerny: „Zusätzlich wählen wir die Frachtführer aus und steuern die Transporte an die weltweiten Ammann-Niederlassungen, die Händler und die Bauunternehmen – oder liefern das Ersatzteil direkt an die Baustelle“.

Über Martin Schrüfer 1245 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss