Nordfrost steigt in Frischelogistik ein

Schortens, 07.06.2018 – Nordfrost wird in der zweiten Hälfte des kommenden Jahres auch in die Frischelogistik einsteigen. Das Unternehmen möchte zeitgleich flächendeckend an etwa 20 Standorten deutschlandweit starten. Nordfrost war bisher hauptsächlich in der Tiefkühllogistik tätig.

Die Synergien, die bei der Lagerung von sowohl Tiefkühlware als auch Frischeprodukten an einem Standort entstehen, sollen genutzt werden. Das Unternehmen verfügt derzeit über 708.000 Palettenstellplätze, die der Tiefkühllagerung dienen, die aber teilweise auch schon heute auf Frischelagerung umgestellt sind. In der Frischelogistik ist das Unternehmen bisher hauptsächlich als Lagerhalter und sehr eingeschränkt als Feindistributor tätig. Von den 37 Lagerstandorten des Unternehmens sollen bei zehn Objekten zukünftig bestimmte Hallenschiffe für die Frischelagerung genutzt werden. Außerdem sind Neubauten vorgesehen, bei denen beide Temperaturbereiche von Anfang an eingeplant sind. mm