Niels Stolberg und der Beluga Prozess: Weiter warten angesagt

Bremen/Oldenburg, 23.07.2014 – Gut Ding will offenkundig Weile haben: Auf Anfrage von LT-manager bestätigte das Landgericht Bremen, dass der Beginn des Prozesses gegen den ehemaligen Chef der Beluga Reederei, Niels Stolberg, weiter in den Sternen stehe.

Niels Stolberg war bis März 2011 Kopf und Hirn von Beluga Shipping, als er von der amerikanischen Investmentgesellschaft Oaktree Capital aus dem Unternehmen gedrängt und verklagt wurde. Seitdem ermittelt die Staatsanwaltschaft Bremen wegen verschiedener Delikte. Auf Anfrage von LT-manager kommentierte Dr. Thorsten Prange, Vorsitzender Richter am Landgericht Bremen, die Lage nun wie folgt:

„Die Kammer liest sich nach wie vor in die außergewöhnlich umfangreiche Akte ein. Ein konkreter Beginn der Hauptverhandlung ist noch nicht absehbar.“

Dem ist von journalistischer Seite im Moment nichts hinzuzufügen. ms

Über Martin Schrüfer 1222 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss