Neues Traumpaar Daimler und Iveco?

Hamburg, 23.09. – Die Nutzfahrzeugbranche hat passend zum Start der IAA Nutzfahrzeuge ein Top-Gerücht zur Diskussion zwischen Messeständen, Hotels und Bars: Daimler prüft Medienberichte zufolge die Übernahme von Iveco. Der Deal, wenn er denn zustande kommt, wäre milliardenschwer: Laut der italienischen Zeitung „La Repubblica“ soll Daimler neun Milliarden Euro für die Übernahme geboeten haben. Fiat, Eigentümer von Iveco, erhofft sich von der Trennung von der Nutzfahrzeugsparte demnach aber rund zehn Milliarden Euro Erlös. Daimler dementierte die Gerüchte zwar umgehend, was aber letztlich nicht mehr oder weniger Standardvorgehen von PR-Abteilungen in solchen Situationen ist. Wirtschaftsmedien führen zudem aus, dass die beiden Hersteller bei einer Fusion durchaus profitieren könnten, da Daimler in Südeuropa nicht so stark aufgestellt sei und zudem ab 2016 auch im Bereich der großen Transporter mit Iveco einen guten Kooperationspartner (und damit Volkswagen-Nachfolger) finden würde. ms

Über Martin Schrüfer 1225 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss