Container-Terminal am Rhein wird eingeweiht

Straßburg, 02.07.2018 – Freitag wurde der neue Container-Terminal in Lauterbourg eingeweiht und die Logistikplattform R3FLEX eröffnet. Das neue Terminal des Port autonome de Straßbourg (PAS) ist  über den Rhein, die Straße und die Schiene erreichbar. Zahlreiche hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft begleiteten die Feierlichkeiten. Der neue Standort ist auf Containerverkehr spezialisiert und soll dem gestiegenen Containerumschlag vor Ort Rechnung tragen. Seit 2004 hat sich die Zahl der umgeschlagenen Container ungefähr verdreifacht.

„Lauterbourg ist ein strategischer Standort am Ufer des Rheins, der größten europäischen Wasserstraße und auf dem wichtigsten Güterverkehrskorridor in Europa.“ erklärte Catherine Trautmann, Geschäftsführerin des PAS.

Mitarbeiter, Kunden, Partner und die am Bauprojekt beteiligten Dienstleister kamen zum Festakt zur Eröffnung der trimodalen Plattform R3FLEX. Das letzte trimodale Terminal, ein Terminal was über drei Zugangsarten erreichbar ist, wurde am Oberrhein vor fast 15 Jahren eingeweiht. Grund dafür ist die knappe Verfügbarkeit von Baugrund am Rheinufer.

Trautmann: „Ein Flächenangebot mit dieser Service-Qualität ist entlang des Rheins selten geworden.“

Das Terminal wird über eine Umschlagskapazität von 80.000 TEU pro Jahr verfügen. Der Industrie- und Logistikstandort R3FLEX soll neue Perspektiven für grenzüberschreitend agierende Unternehmen, die für den Warentransport auf verschiedenen Transportmittel zurückgreifen, bieten. mm

 

 

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*