Neue Halle im Magna Park – made by Gazeley

Frankfurt a. Main, 07.06. – Der Logistikimmobilien-Entwickler Gazeley hat im Magna Park Rhein-Main eine 18 Meter hohe Halle fertiggestellt und an den Betreiber Iron Mountain übergeben. Auf rund 7.500 m² Hallen- und 300 m² Bürofläche übernimmt das Unternehmen, das sich im Bereich Informationsmanagement betätigt, künftig die Sicherung von Firmenunterlagen.

Der Gazeley-Standort Magna Park Rhein-Main liegt etwa 45 km nördlich von Frankfurt. Durch seine Lage in der Nähe des Gambacher Kreuzes (A5/A45) hat der Magna Park direkten Anschluss an die großen Nord-Süd- und Ost-West-Autobahnen. Die Immobilie wurde trotz des strengen Winters termingerecht realisiert und ist für Iron Mountain der 15. Standort in Deutschland.

„Durch die neu geschaffenen Kapazitäten können wir unser Archivierungsvolumen in der Region Rhein-Main erheblich steigern. So bietet das Archivcenter Platz für 7,5 Millionen Aktenordner“, erklärte Hans-Günter Börgmann, Geschäftsführer Iron Mountain Deutschland.

Ingo Steves, Geschäftsführer Gazeley Germany, fügt hinzu: „Wir freuen uns, die neue Halle pünktlich und bezugsfertig an Iron Mountain zu liefern. Das Projekt belegt, dass wir auch Expertise auf dem Gebiet der Spezialimmobilien besitzen.“

Über 15 Meter hoch stehen die Regale im Archivcenter von Iron Mountain: Auf einer Staufläche von 115.000 Kubikmetern ist dort genügend Platz für etwa 1,5 Millionen Archivboxen. Wären die darin enthaltenen Aktenordner in einer Reihe aufgestellt, entspräche das einer Länge von 500 km. Das Sprinklersystem der neuen Halle erfüllt den US-Standard NFPA 13, genauso wurde logischerweise auch auf die Sicherheitstechnik des Gebäudes großen Wert gelegt – der Kunde will seine Daten ja weder verbrann noch gestohlen wissen. ms

Archiv
21.05. Gazeley baut Logistik-Hub in Dubai

Über Martin Schrüfer 1276 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss