Marc Staudenmayer und Sven Rademacher verlassen Araia Consulting

München, 04.02. – Personalwechsel in der Beraterszene: Araia-Gründer Marc Staudenmayer und Araia-Principal Sven Rademacher haben das Unternehmen verlassen und arbeiten seit 1. Februar bei dem Beratungsunternehmen goetzpartners.

Vor seinem Wechsel als Managing Director zu goetzpartners war Marc Staudenmayer bis 1994 bei AT Kearney tätig. 1995 gründete er die Unternehmensberatung Masai in Paris (später in Deutschland Araia) und war nach eigenen Angaben für über 300 Projekte im Supply Chain Management verantwortlich. Neben Staudenmayer wechselte auch Sven Rademacher zu goetzpartners, der seit 1999 bei Masai / Araia tätig war und durch seine zwischenzeitliche Tätigkeit bei Q-Cells auch über operative Erfahrung im Supply Chain Management verfügt. „Wir freuen uns sehr auf die neue, unternehmerische Herausforderung bei einem der ausgewiesenen Marktführer im Management Consulting und darauf, in dem bestehenden professionellen Umfeld einen zusätzlichen Beitrag zur erfolgreichen Weiterentwicklung von goetzpartners leisten zu können“, so Staudenmayer.

„Mit dem Ausbau unserer Aktivitäten im Bereich Supply Chain Management führen wir unsere Erfolgsgeschichte konsequent weiter“, so Stefan Sanktjohanser, Managing Partner von goetzpartners. „Wir entwickeln kundenorientierte Lösungen und sorgen für deren rasche und effiziente Umsetzung. Dadurch schaffen wir für unsere Kunden nachhaltige Werte. Mit der Ausweitung unseres funktionalen Service-Angebotes sind wir für Kunden gerade bei komplexen operativen Themen eine klare Alternative zu anderen namhaften Wettbewerbern.“

Wie es indes mit dem Unternehmen Araia Consulting weitergeht, ist offiziell nicht bekannt, auf der Website der Company war am Nachmittag des 1. Februars noch alles beim Alten. LT-manager wird Sie auf dem Laufenden halten. red

 

Über Martin Schrüfer 1261 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss