LT-manager exklusiv: Die neuen Ideen von Niels Stolberg

stolberg_spricht_screen_0214Oldenburg/München, 20.02.14 – Im Exklusivinterview mit LT-manager, dem unabhängigen Premium-Magazin für Logistik und Transport, hat sich Niels Stolberg, einst Chef und Gründer der insolvent gegangenen Schwergut- und Projektreederei Beluga Shipping, über seine Zukunft geäußert.„Es gibt konkrete Ideen, Schiffe zu entwickeln, die, ausgestattet mit einem neuen Flettner-Rotor-System, einem starren Segel und einem SkySails, bis zu 50 Prozent weniger Brennstoff verbrauchen, wenn sie auf den richtigen Routen eingesetzt werden“, kündigte Stolberg an. Der Oldenburger wird nach eigenen Angaben als Consultant in der dritten oder vierten Reihe an den Projekten teilnehmen. Er ist von einem Kurswechsel in Richtung Nachhaltigkeit überzeugt:

„Ich wünschte mir aber, dass auch andere Reedereien diesen Anspruch hätten und intensiver darüber nachdenken würden, wie viel Brennstoff der zu transportierende Kubikmeter Fracht verschlingt, welche Kosten damit verbunden sind und wie hoch der CO₂-Ausstoß ist. Wenn diese Zahlen erst einmal transparent sind, müsste sich eigentlich jeder Reeder überlegen, wie er seine Umwelt- und Kostenbilanz verbessern kann. Ich bin davon überzeugt, dass die Reedereien, die nachhaltig wirtschaften, in Zukunft eine deutlich größere Rolle spielen werden.“

Wie es Niels Stolberg nach dem Rauswurf bei Beluga 2011 ergangen ist und wie er dem sich ankündigten großen Gerichtsverfahren gegen ihn stellen will, lesen Sie exklusiv in LT-manager 02/2014. Die Ausgabe ist am 20.02.2014 erschienen. ms

 

 

Über Martin Schrüfer 1261 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss

1 Trackback / Pingback

  1. Niels Stolberg: Öffentlichkeit? – Nein, danke! :-)) | WATERKANT – Wir engagieren uns…

Kommentare sind geschlossen.