Logwin startet gut ins Jahr 2013

Grevenmacher (Luxemburg) , 06.05.13 – Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2013 erzielte der Logwin-Konzern einen Gesamtumsatz von 320,7 Mio. Euro und lag damit leicht unter dem Vorjahr (2012: 329,9 Mio. Euro). Das operative Ergebnis (EBIT) konnte um 1,9 Mio. Euro auf 8,0 Mio. Euro gesteigert werden (2012: 6,1 Mio. Euro).

Mit -1,6 Mio. Euro liegt das Finanzergebnis auf dem Niveau des Vorjahres (2012: -1,7 Mio. Euro). Die finanzwirtschaftliche Stabilität des Logwin-Konzerns zeigt sich in der weiterhin positiven Nettoliquidität von 4,4 Mio. Euro (31. Dezember 2012: 7,2 Mio. Euro).

Berndt-Michael Winter, Vorsitzender des Executive Committee (CEO) der Logwin AG: „Verbesserte operative Effizienz und gesenkte Strukturkosten zeigen erste positive Effekte bei Solutions. Mit der stabilen Entwicklung von Air + Ocean sind wir angesichts schwieriger Marktbedingungen weiterhin zufrieden.“

In den ersten drei Monaten erzielte das Geschäftsfeld Solutions einen Umsatz von 171,5 Mio. Euro (2012: 181,5 Mio. Euro). Innerhalb der Funktionseinheit Logistics and Warehousing wurden positive Volumenentwicklungen bei einzelnen Kunden durch Volumenverluste aufgrund von Standortschließungen kompensiert. Die Funktionseinheit Transport and Retail Networks war mit im Vorjahresvergleich teilweise gesunkenen Produktionsmengen konfrontiert. Das operative Ergebnis (EBIT) des Geschäftsfelds Solutions erhöhte sich in der Berichtsperiode auf 3,2 Mio. (2012: 1,3 Mio. Euro).

Der Umsatz des Geschäftsfelds Air + Ocean lag im ersten Quartal 2013 mit 148,9 Mio. Euro auf dem Niveau des Vorjahres (2012: 148,6 Mio. Euro). Das Luftfrachtvolumen bewegte sich sowohl im Geschäftsfeld Air + Ocean wie auch im Gesamtmarkt unter dem Vorjahr. Das Seefrachtvolumen hat sich dagegen etwas besser als der stagnierende Markt entwickelt. Die Frachtraten stellten sich uneinheitlich dar. Trotz einer gebremsten Marktsituation in Asien ist die Ergebnislage insgesamt zufrieden stellend. Das Geschäftsfeld konnte das operative Ergebnisniveau (EBIT) des Vorjahres in den ersten drei Monaten 2013 in Höhe von 6 Mio. Euro bestätigen.

Über Martin Schrüfer 1261 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss