Logwin mit hervorragenden Halbjahreszahlen

Grevenmacher/Luxemburg, 04.08. – 20,7 Prozent mehr Umsatz als im Vorjahreszeitraum: Der Logwin-Konzern hat gute Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2010 vorgelegt.

So kletterte der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 649,5 Millionen Euro (538,1 Millionen Euro Vorjahr). Das operative Ergebnis (EBIT) belief sich auf 10,1 Mio. Euro und lag damit ebenfalls deutlich über dem Vorjahr (2009: 2,9 Mio. Euro). Berndt-Michael Winter, Vorsitzender des Executive Committee (CEO) der Logwin AG: „Logwin hat im ersten Halbjahr 2010 spürbar Fahrt aufgenommen. Unsere Fokussierung auf Solutions und Air + Ocean trägt erste Früchte und wir profitieren von der wirtschaftlichen Belebung. Wir werden weiterhin unsere Produktivität stetig verbessern, um diese erfreuliche Geschäftsentwicklung fortzusetzen. Mit Blick auf die aktuellen Konjunkturprognosen erwarten wir eine positive Umsatzentwicklung für das Geschäftsjahr, vor allem getragen durch Air + Ocean und die industrienahen Bereiche bei Solutions.“

Im ersten Halbjahr 2010 erzielte das Geschäftsfeld Solutions mit 339,7 Mio. Euro einen Umsatz auf Höhe des Vorjahres. Von der positiven Konjunkturentwicklung in den industriell geprägten Branchen profitierten vor allem die General Cargo-, Automobil- und Chemieaktivitäten. Dahingegen fielen die Mengenentwicklungen in den Fashion- und Media-Spezialnetzwerken weiter verhalten aus. Das operative Ergebnis (EBIT) von 3,5 Mio. Euro lag deutlich über dem negativen Ergebnis des Vergleichszeitraums (-1,2 Mio. Euro). Infolgedessen erreichte die operative Marge ein Prozent.

Das Geschäftsfeld Air + Ocean steigerte seinen Umsatz im Berichtszeitraum gegenüber dem Vorjahr um 54,5 Prozent auf 309,5 Mio. Euro (2009: 200,3 Mio. Euro). Neben der zunehmenden Kundennachfrage begründeten die stark gestiegenen Luft- und Seefrachtraten dieses Umsatzwachstum. Wesentliche Impulse kamen aus den Geschäftseinheiten Europe Middle East, Far East Asia sowie South East Asia. Das operative Ergebnis konnte um 44,0 Prozent auf 9,9 Mio. Euro gesteigert werden (2009: 6,9 Mio. Euro). Die operative Marge erreichte 3,2 Prozent. ms

Über Martin Schrüfer 1247 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss