LogiMAT bleibt auf Wachstumskurs

Stuttgart, 06.03.14 – Stabile Ausstellerzahlen, ein leichtes Plus bei der belegten Ausstellungsfläche und ein Besucheransturm mit mehr als zehn Prozent Zuwachs – die hohe internationale Akzeptanz als Trendbarometer der Intralogistik-Branche bescherte der LogiMAT 2014 einen erfolgreichen Messeverlauf.

Die Anbindung des Handelsforums TradeWorld wurde von Ausstellern und Fachpublikum positiv aufgenommen und soll im kommenden Jahr weiter ausgebaut werden. 2015 wird zudem die Ausstellungsfläche der LogiMAT um mindestens eine zusätzliche Halle auf dem Stuttgarter Messegelände erweitert.

Die LogiMAT 2014 hat mit leichtem Zuwachs bei Ausstellerzahl und Nettoausstellungsfläche sowie deutlichem Wachstum beim Besucherzuspruch abgeschlossen. „Das Ergebnis übertrifft deutlich das von der Bundesregierung für dieses Jahr prognostizierte Wirtschaftswachstum von 1,8 Prozent und hat angesichts des enormen Besucherplus unsere Erwartungen mehr als erfüllt“, resümiert Messeleiter Peter Kazander. Unter dem Messemotto „Intelligent vernetzen – Komplexität beherrschen“ präsentierten in diesem Jahr 1.004 Aussteller auf fast 75.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche ihr Produkt- und Leistungsspektrum für effiziente Intralogistik – darunter zahlreiche Weltneuheiten. Insgesamt kamen an den drei Messetagen 32.800 Fachbesucher (+ 11.3 Prozent) auf das Stuttgarter Messegelände. „Besonders erfreut hat uns die auch in diesem Jahr weiter gewachsene Internationalisierung der LogiMAT“, so der Messechef.

Mit 182 Unternehmen (18,1 Prozent) kam nahezu jeder fünfte Aussteller aus dem Ausland. Insgesamt waren 26 Nationen auf dem Stuttgarter Messegelände präsent. Am stärksten vertreten: die Niederlande (35 Aussteller), die Schweiz (32) und Italien (28). Neun der ausstellenden Unternehmen sind in Übersee ansässig. „Die LogiMAT hat inzwischen auch international das Renommée der Intralogistik-Messe für Zentraleuropa“, urteilt Kazander.

Noch deutlicher zeichnet sich der Trend zur kontinuierlichen Internationalisierung der LogiMAT bei den Besucherzahlen ab. Den aktuellen Erhebungen des unabhängigen Baseler Marktforschungsinstitutes Wissler & Partner zufolge, reisten 87,2 Prozent der Fachbesucher aus Deutschland an. 35,5 Prozent der Messegäste hatten eine Anreise von mehr als 300 Kilometer. 4.200 internationale Gäste informierten sich auf der LogiMAT. Von ihnen kamen 66,2 Prozent aus EU-Staaten, 18,2 Prozent aus dem übrigen Europa und 15,6 Prozent aus Ländern jenseits des Kontinents. Eine Quote von rund zwei Dritteln der Besucher gilt als Allein- oder Mitentscheider.

„Diese Zahlen insgesamt verdeutlichen einerseits, dass die LogiMAT für den Mittelstand, der die Intralogistik-Branche prägt, eine feste Größe ist“, urteilt Kazander. „Andererseits erreicht die LogiMAT mit ihrem inhaltlichen wie organisatorischen Format ein Fachpublikum, das auch die Zielgruppen der Lösungsangebote von Generalunternehmern und internationalen Playern repräsentiert.“ Das ermögliche es der LogiMAT, den Charme einer Messe der kurzen Wege mit dem Status einer international anerkannten Branchenplattform und Arbeitsmesse für Entscheider zu verknüpfen. Bei der von Wissler & Partner ermittelten, allgemeinen Besucherzufriedenheit gaben 81,1 Prozent der Besucher der LogiMAT die Note „gut“ oder „sehr gut“:

Über Martin Schrüfer 1184 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss