LogiMAT 2017: Durchdachte Steigtechnik für industrielle Anforderungen

Viele Tätigkeiten in Industrie- und Logistikunternehmen erfordern den Einsatz einer Steighilfe. Als Spezialist für industrielle Steigtechniklösungen bietet der süddeutsche Hersteller Hymer-Leichtmetallbau neben praxiserprobten Serienprodukten auch komplett kundenspezifisch gefertigte Konstruktionen. Ausgewählte Serienprodukte und beispielhafte Sonderkonstruktionen präsentiert das Unternehmen vom 14. bis 16. März auf der Fachmesse LogiMAT.

Welche Steigtechniklösung die größte Sicherheit und optimalen ergonomischen Komfort für die Anwender bietet, hängt von verschiedenen Faktoren ab: Soll sie zur Wartung und Instandhaltung, zur Optimierung logistischer Wege, für Lagertätigkeiten oder zur dauerhaften Arbeit an Maschinen genutzt werden? An welchen Anlagen wird sie genutzt und in welcher Intensität? Wie lange ist die Verweildauer der Nutzer auf der Steighilfe? Wird eine Lösung für verschiedene Einsatzzwecke gebraucht? „Gerade im industriellen Bereich bedarf es oft komplexerer Steigtechnikprodukte, um die Bedürfnisse der Unternehmen ideal abzudecken“, weiß Michaela Weber, Marketingreferentin bei Hymer-Leichtmetallbau. Das süddeutsche Unternehmen entwickelt und produziert seit über 50 Jahren hochwertige, durchdachte Steigtechnik, die sich durch ein Höchstmaß an Flexibilität und Stabilität auszeichnet. Mit den Sparten Serie und Sonderkonstruktionen bietet der Hersteller Lösungen für jeden Bedarf. Je nach individuellem Anspruch und dem voraussichtlichen Grad der Beanspruchung haben Kunden zusätzlich die Wahl zwischen unterschiedlichen Qualitätsstufen.

Flexible Einsatzmöglichkeiten

Bei der Entwicklung des Sortiments Steigtechnik Serie achtet Hymer-Leichtmetallbau nicht nur auf die Stabilität und Langlebigkeit der Produkte. Auch die Flexibilität bei den Anwendungsmöglichkeiten und damit das ergonomisches Arbeiten in sämtlichen Einsatzbereichen stehen im Fokus der Aluminiumspezialisten. „Eine wertvolle Arbeitshilfe ist beispielsweise unsere erweiterbare Plattformleiter“, führt Michaela Weber aus. Die Plattformleiter besteht aus dem Grundmodell HYMER ProTect, das mit einem einfachen Erweiterungsset ohne Werkzeug innerhalb weniger Minuten zum teleskopischen Modell HYMER ProTect+ umgebaut werden kann. Beide Leiterelemente können unabhängig voneinander im Sprossenabstand variiert werden, wodurch sogar Treppenstellung möglich ist. Eine selbstschließende Sicherheitstür, die zugleich rückseitig als Geländer dient, bequeme Breitsprossen sowie die rutschsichere Plattform, die mit Handlauf, Bordbrettern, einem vierseitigen Geländer und einer Knieleiste ausgestattet ist, sorgen für höchste Sicherheit beim Einsatz. Stufenlos verstellbare Ausleger verstärken den stabilen Stand der Plattformleiter.

Optimales Preis-Leistungsverhältnis

Mit dem umbaufähigen modularen Industrietritt 6877 hat Hymer-Leichtmetallbau eine weitere flexibel einsetzbare Steighilfe im Seriensortiment. Der jederzeit nachrüstbare Tritt ist mit einer Anzahl von einer bis zu fünf Stufen erhältlich und lässt sich einfach und schnell zu verschiedenen Aufbaukombinationen umbauen. Die Ausstattung kann um Komponenten wie Rollen, eine Haltehilfe und einen Handlauf ergänzt werden. Eine Überbrückung mit einer Länge von 0,75 Metern erweitert die flexiblen Einsatzmöglichkeiten nochmals, erklärt Michaela Weber: „Werden zwei Tritte mittels dieser Plattform verbunden, ist der Industrietritt zusätzlich als hochgradig stabiler und sicherer Überstieg einsetzbar.“ Als Neuheit in der Unternehmenssparte Steigtechnik Serie stellt Hymer-Leichtmetallbau den Klapptritt 71020 aus dem ALU-PRO-Sortiment vor. „Nicht jede Steighilfe wird für einen permanenten Dauereinsatz benötigt. Es muss daher auch im industriellen Umfeld nicht immer die Premiumvariante sein. Dieser leichte, kompakte Klapptritt eignet sich perfekt für regelmäßige Lager-, Montage- und Instandhaltungsarbeiten und ist eine stabile Lösung mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis“, erläutert Michaela Weber die Vorteile.

Bedarfsgerechte Lösungen im Baukastenprinzip

Einen weiteren Schwerpunkt des Messeauftritts bildet der Bereich Sonderkonstruktionen – bedarfsgerecht konstruierte Steigtechnik wie Treppen, Podeste, Plattformen, Überstiege und vieles mehr. Mit dem HYMER Baukastensystem für Sonderkonstruktionen hält der Steigtechnikspezialist standardisierte Einzelelemente auf Lager bereit, die sich ohne viel Aufwand zu exakt der Steigtechniklösung kombinieren lassen, die benötigt wird. Je nach Anforderung und Einsatzzweck lassen sich unterschiedliche Treppenneigungen, Stufenbreiten und -tiefen, Plattformgrößen, -formen und Materialien wählen und zusätzliche Komponenten wie Sicherheitstüren, steckbare Geländer, Schubladen oder eine Höhenverstellung integrieren. Sollte eine noch individuellere Steigtechniklösung gefragt sein, konstruieren die Experten von Hymer-Leichtmetallbau selbstverständlich auch komplett neu. „Wie individuell und flexibel diese Lösungen aussehen können, zeigen wir den Besuchern anhand einer eigens von uns konstruierten Arbeitsplattform mit vielen praktischen Zusatzfunktionen an unserem Messestand“, kündigt Michaela Weber an.

Einen umfassenden Eindruck von der hochwertigen Qualität und der flexiblen Einsatzfähigkeit der Produkte erhalten Besucher der Fachmesse LogiMAT, Internationale Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss, vom 14. bis 16. März 2017 in der Neuen Messe Stuttgart am Stand von Hymer-Leichtmetallbau (Halle 3, Stand 3D40).

Über Martin Schrüfer 1173 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss