Licht und Schatten bei Panalpina

 

Basel (Schweiz), 06.11.12 – Das dritte Quartal 2012 war für die Panalpina Gruppe von unterschiedlichen Ergebnissen geprägt. Der Bruttogewinn nahm im Vergleich zum Vorjahr um sieben Prozent zu, vorangetrieben von soliden Ergebnissen in den Divisionen Logistik und Seefracht, aber negativ beeinflusst von einer schwachen Leistung in der Luftfracht. Nach der Veröffentlichung vorläufiger Finanzzahlen im Oktober bestätigte die Gruppe einen EBITDA von CHF 18 Millionen. „Es gab Licht und Schatten im dritten Quartal 2012“, sagte CEO Monika Ribar. „Auf der einen Seite ging es in der Seefracht mit Rekordvolumen weiter und in der Logistik vertrauten uns Kunden zunehmend Mehrwertdienste an. Unsere Investitionen in diesem Bereich beginnen Früchte zu tragen. Auf der anderen Seite enttäuschte unsere Leistung in der Luftfracht.“

Wegen der schwachen Luftfracht und einer höheren Kostenbasis resultierte im dritten Quartal ein EBITDA von CHF 18 Millionen. Die Betriebskosten stiegen wegen einmaligen Kosten von CHF 12,7 Millionen an. Diese Kosten betrafen Rückstellungen für Saläre von Mitarbeitenden, die das Unternehmen verlassen. Die bereinigte EBITDA/Bruttogewinnmarge ging auf 8% zurück (15% im Q3 2011). Der Konzerngewinn der Gruppe betrug CHF 4 Millionen im dritten Quartal. Für die ersten neun Monate des Jahres 2012 resultierte ein Verlust von CHF 19 Millionen, dies aufgrund der Rückstellungen im ersten Quartal in der Höhe von CHF 59 Millionen für die Kartellstrafen der EU und der Schweiz.

Vor allem aufgrund abnehmender Personalkosten rechnet Panalpina ab dem vierten Quartal mit Kosteneinsparungen von CHF 6 bis 8 Millionen pro Quartal. „Die Kosten müssen runter kommen und wir müssen in der Luftfracht unsere Hausaufgaben machen“, sagt Ribar. Panalpina hat Lucas Kühner zum neuen Global Head of Air Freight ernannt. Kühner, der sein neues Amt am 1. Dezember 2012 antritt, wird Henrik Lund ablösen, der das Unternehmen verlassen hat. Kühner stiess vor zwölf Jahren zum Unternehmen und ist derzeit Panalpinas Managing Director in den USA. Panalpina erwartet, dass der Luftfrachtmarkt für das ganze Jahr um drei bis vier  Prozent schrumpfen wird. In der Seefracht wird ein Marktwachstum von zwei bis drei Prozent erwartet. red

 

Über Martin Schrüfer 1294 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss