Kurierdienst Pralle mit Telematik von AIS

Ulm, 11.06. – Die AIS GmbH in Ulm stattet ab sofort den Kurierdienst Pralle, Mitglied im Profex-Firmenverbund, mit seinem mobilen Telematik-System aus. 150 bis 200 Fahrzeuge erhalten die Lösung von AIS. Laut der Pressemitteilung des Unternehmens bringt dies zahlreiche Vorteile für den Kurierdienst Pralle. So würde dadurch …
… das weit verzweigte Firmennetz mit vielen Subunternehmern zu einem einheitlichen Informationsverbund zusammengefasst und dank der modularen Lösung von AIS könne sich jeder Partner passend zu seiner Größe und seinen Bedürfnissen mit Telematik ausrüsten.


Konkret verspricht AIS, dass alle Fahrer im System sind zu jeder Zeit erreichbar sind, ohne dabei zu viel Zeit auf mühevolle Routenplanung und Abstimmung zu verlieren. Zurückgelegte Wegstrecken, Fahrzeiten und sogar drohende Verspätungen werden lückenlos an das zentrale System zurückgemeldet, so dass flexibel (um-)disponiert werden kann. Die mobilen Endgeräte (PDAs) ermöglichen digitale Kundenunterschriften bei der Sendungsannahme oder -abgabe und Fotos zur Erfassung von Beschädigungen oder Dokumenten. Darüber hinaus wird der Austausch von Paletten verwaltet.

Für Unternehmen mit großen Fahrzeugen bietet AIS zusätzlich eine Trucknavigation an, die vollständig in das übrige System integrierbar ist. Das mobile AIS-System wird außerdem voll in das bereits vorhandene, stationäre Dispositionsprogramm integriert, so auch bei Pralle. red

Über Martin Schrüfer 1298 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss