Kuehne und Nagel weiter auf Rekordkurs

Zufrieden: Reinhard Lange (Foto: Kühne + Nagel)

Schindellegi, 19.10. – Die Kühne + Nagel Gruppe ist weiter auf Rekordkurs: Allein im dritten Quartal betrug das EBITDA 271 Millionen Schweizer Franken (umgerechnet rund 202 Millionen Euro – Rekord in der Unternehmensgeschichte), die Umsatzwerte von Januar bis Ende September weisen ebenfalls nach oben.Im Neunmonatsvergleich wuchs der Umsatz zum Vorjahr um 18,6 Prozent auf rund 15,2 Milliarden CHF (11,32 Milliarden Euro), das Betriebsergebnis landete bei 746 Millionen CHF (556 Millionen Euro, plus 7,5 Prozent). Spannend ist der Blick auf die vier Unternehmenssegmente des Konzerns. So wuchsen im Bereich Seefracht die Containermenge um 17 Prozent und die EBITDA-Marge von 32,5 auf 35,8 Prozent. Bei der Luftfracht steigerte sich die Tonnage um 29 Prozent und die EBITDA-Marge von 29,3 auf 30,5 Prozent. Etwas weniger Wachstum verzeichneten die Landverkehre mit plus 9,5 Prozent beim Nettoumsatz bei stabiler EBITDA-Marge. In der Kontraktlogistik hielt sich der Nettoumsatz auf Vorjahresniveau, das EBITDA schrumpfte um 13,2 Prozent, was der Konzern zum einen mit währungsbedingten Schwankungen und zum anderen mit einmaligen Anlaufkosten für Neugeschäfts und Restrukturierungen begründet. So fällt das Fazit von Reinhard Lange, CEO der Kühne + Nagel International AG, auch dementsprechend positiv aus: „Die Ergebnisse in den vergangenen neun Monaten und insbesondere im dritten Quartal 2010 waren sehr gut und lassen auf einen stark verbesserten Jahresabschluss hoffen. Die konsequente Umsetzung unserer Wachstumsstrategie wird unser Handeln bestimmen und unsere Position im globalen Logistikmarkt stärken.“

Über Martin Schrüfer 1261 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss