Krone: Zentrales Ersatzteilzentrum realisiert

Herzlake, 27.02.2018 – Um den derzeitigen sowie zukünftigen Marktanforderungen im Nutzfahrzeugbereich in puncto Ersatzteilversorgung Rechnung zu tragen, hat die Krone Nutzfahrzeug Gruppe ihr neues zentrales Logistikzentrum in Betrieb genommen.

 

Bei einem Investitionsvolumen für das wegweisende Großprojekt mit rund 8,5 Millionen Euro entstand das Distributionszentrum an der Europastraße 233 (Bundesstraße 213) in Herzlake mit einer Gesamtfläche von 38.000 Quadratmeter. Dies entspricht fünfeinhalb Fußballfeldern. Die überdachte Lagerfläche von 8.400 Quadratmeter verteilt sich dabei auf zwölf Ebenen. Hier finden 17.500 Europaletten sowie 16.000 Behälter für kleinere Ersatzteile Platz. Derzeit kommissionieren ca. 40 Mitarbeiter monatlich mehr als 23.000 Positionen und versenden diese in kürzester Zeit. Für Kunden und Servicepartner werden im Bedarfsfall alle verfügbaren Teile im Nachtsprung oder im definierten Zeitfenster individuell versendet. Zudem bedient das zentrale Ersatzteilzentrum wichtige Außenstellen in Istanbul, Budapest, Lyon, Skandinavien und dem Baltikum. Das Portfolio des Versandzentrums in Herzlake umfasst Ersatzteile für Anhänger, Aufbauten, Containerfahrgestelle, Pritschen- und Koffersattelauflieger, KEP-Fahrzeuge der Kurier-Express-Dienste sowie für die hauseigenen Krone Trailer Achsen.

Bernard Krone, geschäftsführender Gesellschafter der Krone Gruppe erklärt: „Wir setzen mit der Inbetriebnahme des Ersatzteilzentrums konsequent unsere definierte Serviceoffensive um, festigen unseren Wettbewerbsvorsprung im Ersatzteilgeschäft und bauen die Teileverfügbarkeit für unsere europaweit tätigen Kunden noch weiter aus. Der Ausbau dieser wichtigen Dienstleistung ist ein zentraler Baustein unserer Zukunftsstrategie.“ red

Über Martin Schrüfer 1306 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss