Knapp und Technilog unterzeichnen

Vertragsabschluss Technilog-KNAPP_2014_webHannover, 28.05.2014 – Technilog, Großhändler für Elektroinstallationsbedarf, investiert in sein bestehendes Logistikzentrum in Ludwigsfelde bei Berlin (Deutschland) und entschied sich für eine Intralogistiklösung von KNAPP. Die Tinte ist trocken. Den Vertrag unterzeichneten Dr. Dirk Jandura, Geschäftsführer von Technilog, und KNAPP-CEO Gerald Hofer am dritten CeMAT-Messetag, dem 21. Mai 2014, am Stand der KNAPP AG. Das Projekt umfasst unter anderem 6 ergonomische Pick-it-Easy-Arbeitsplätze, die von einem 7-gassigen OSR Shuttle-System versorgt werden. Die KNAPP AG zählt zu den weltweit führenden Anbietern intralogistischer Komplettlösungen und automatisierter Lagersysteme. Unter dem Schlagwort „making complexity simple“ gibt es bei KNAPP auf der CeMAT Intralogistik zum Anfassen: Weiterentwicklungen bei der OSR Shuttle-Produktpalette, intelligente Robotik mit Bilderkennungstechnologie, nachhaltige und ergonomische Arbeitsplatzgestaltung und neue Entwicklungen mit der KiSoft Vision-Technologie, die sowohl zur Bedienerführung als auch als Qualitätsmanagement-Instrument zur Kontrolle im Lager eingesetzt wird. red

Das Projektteam (v.l.n.r.): Gerhard Weigand (KNAPP AG), Heiko Süss (KNAPP AG), Andreas Beermann (Pierau Planung Hamburg), Dr. Dirk Jandura (Technilog), Gerald Hofer (KNAPP AG), Uwe Rydzek (Technilog), Christian Grabner (KNAPP AG)

Über Martin Schrüfer 1262 Artikel

Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss