JadeWeserPort kommt spaeter – was nun?

Wilhelmhaven, 11.06.12 – Zwar blieben Massenproteste beim Bau des JadeWeserPorts aus, ein Bilderbuchstart ist auch diesem Infratrukturprojekt dennoch nicht vergönnt: Die Eröffnung wurde still und leise auf September verschoben. Wie geht es jetzt weiter?

Ursprünglich sollte das Eine-Milliarde-Euro-Projekt im Mai seinen Probebetrieb aufnehmen und am Wochenende des 5. August 2012 feierlich eröffnet werden. Doch im Frühjahr bemerkten die Bauingeniere Risse an der Kaie, die unter Umständen zu Instabilität, sprich Einsturz, führen könnten. Nachdem die Kaie 1,5 Kilometer lang ist am JadeWeserPort, kein kleines Problem. Man begann mit der Sanierung und einem Teil-Probebetrieb auf bereits sanierten Metern und meldete Anfang Juni, dass bereits 72 von 446 Betonplatten verlegt wurden und der Zwischenraum zwischen kaputter und neuer Kaie mit Unterwasserbeton verfüllt worden sei. Ende Juli will man fertig sein und dann Terminalbetreiber Eurogate 1000 Meter Kaie für den Probebetrieb zur Verfügung stellen.

Eurogate schweigt zu dem Thema hartnäckig, die JadeWeserPort Realisierungs GmbH kündigte an, an die Länder Bremen und Niedersachsen wöchentliche Statusberichte über die Fortschritte zu versenden. Zur Frage, wer die Schäden und die auf rund 50 Millionen Euro geschätzten Sanierungskosten zu tragen hat, herrscht Schweigen. Die Arge Bunte, die baut, der Bauherr, der nicht aufgepasst hat? Oder die Versicherung, weil die Risse in der Mauer sich nicht vorhersehen oder vermeiden ließen? Die Antwort wird noch auf sich warten lassen. Und könnte man Schweigen noch steigern, wäre man bei der Frage, wer denn das Leuchtturmprojekt für Deutschland hätte überwachen müssen. Niedersachsens Wirtschaftsminister Jörg Bode (FDP) als Vorsitzender des Aufsichtsrats der Realisierungsgesellschaft? Der GEschäftsführer der Realisierungs-GmbH? Peter Wörnlein kommentierte dazu in der „DVZ“ am 7. Juni sehr klug: „Letzlich ist diese institutionalisierte Verantwortungslosigkeit der tiefere Grund, dass Leuchttürme inzwischen zu häufig zum öffentlichen Ärgernis werden“. ms

Wie sich der neue Hafen JadeWeserPort in das Konkurrenzgefüge der Nordrange-Häfen einfügen wird und kann, lesen Sie in Ausgabe 4/2012 von LT-manager; erschienen am 6. Juni 2012.

Über Martin Schrüfer 1245 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss