J.J. Sietas KG Schiffswerft stellt Insolvenzantrag

Berthold Brinkmann, neuer Herr über Sietas.Hamburg, 18.11.Traurige Nachrichten aus Hamburg: Die Geschäftsleitung der J.J. Sietas KG Schiffswerft GmbH u. Co. und der J.J. Sietas Verwaltungs GmbH haben am 17. November beim Amtsgericht Hamburg Insolvenzantrag wegen Überschuldung gestellt.

Wie das Unternehmen vermeldet, geht es so weiter: „Das Gericht hat einen vorvorläufigen Gläubigerausschuss bestellt und nach Anhörung dieses vorvorläufigen Gläubigerausschusses Rechtsanwalt Berthold Brinkmann, Hamburg (Foto), zum vorläufigen Insolvenzverwalter und zugleich zum Gutachter hinsichtlich der Voraussetzungen für die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens bestellt. Dieser wird zusammen mit der Geschäftsführung, die im Amt bleibt, die Geschäfte des Unternehmens fortführen. Ziel ist es, die im Bau befindlichen fünf Schiffe weiterzubauen und die Sietas Gruppe so weit wie möglich im Verbund zu erhalten.Die Geschäftsführung und der vorläufige Verwalter werden heute den Betriebsrat und die Belegschaft informieren und die ersten Gespräche mit Kunden und Lieferanten führen, um das Vertrauen in die Arbeit der Sietas Werft aufrechtzuerhalten. Dabei gehen alle Beteiligten davon aus, dass die Löhne durch eine Insolvenzgeldvorfinanzierung bis 31. Januar 2012 gesichert werden“

Mit einer Eröffnung des Insolvenzverfahrens durch das Gericht wird nicht vor Ende Januar 2012 gerechnet, die Mitarbeiterzahl von Sietas wurd auf rund 650 geschätzt. ms

 

Über Martin Schrüfer 1261 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss