Intralogistiker Witron bilanziert 350 Millionen Euro Umsatz

Bild_GeschäftsführungParkstein, 17.08.2015 – Positive Nachrichten vom Logistik-Generalunternehmer Witron Logistik + Informatik GmbH: Die Firmengruppe hat ihren Umsatz 2014 auf 350 Millionen Euro steigern können, was einem Wachstum von mehr als 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Des Weiteren wurden national und international neue Arbeitsplätze geschaffen. So stieg die Mitarbeiterzahl auf 2.300, wovon aktuell 1.300 Mitarbeiter am Firmenhauptsitz in Parkstein beheimatet sind. Gut 40 Prozent des Umsatzes wurden in den USA und Kanada generiert, der Rest in Europa. Über Gewinn oder Verlust schweigt sich das Unternehmen, wie viele andere Mittelständler auch, traditionell aus.

Der vertriebliche Fokus liegt bei Witron nach eigenen Angaben weiterhin auf den bestehenden Märkten, wobei sich Skandinavien und Frankreich besonders positiv entwickeln. Witron hat 2014 76 neue Auszubildende eingestellt, in 15 verschiedenen Berufen. Darunter sieben neue transnationale Auszubildende aus drei verschiedenen Ländern. Insgesamt beschäftigt Witron derzeit 232 Auszubildende. Mit der Führungsmannschaft um Geschäftsführer Helmut Prieschenk, dem neuen Technischen Geschäftsführer und zugleich FAS-Geschäftsführer Martin Stich sowie Christian Dietl als gesamtverantwortlicher Geschäftsführer des Bereichs Service sieht sich der System-Integrator in der Unternehmensleitung für kommende Aufgaben nach eigenen Angaben optimal aufgestellt. red/ms

Lesen Sie dazu auch das Interview mit der Geschäftsführung von Witron in LT-manager, Ausgabe 04/2015.

Über Martin Schrüfer 1223 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss