Industrie- und Lagerzelte als Alternative

T-Line_3DMünchen, 02.03.2016 – Große, mittelständische und kleine Firmen benötigen ganz unterschiedlichen Lagerplatz. Dabei liegt der Fokus immer auf einer günstigen und praktischen Lösung, damit die Lagerung nicht unnötig Geld kostet oder mit langen Anfahrtswegen vom Unternehmen zum Lager verbunden ist. Ein im Industriegebiet ansässiges Unternehmen hat es verhältnismäßig einfach, eine direkt an der Firma angrenzende Lagerhalle zu finden. Anders verhält es sich bei Firmen, die innerstädtisch oder außerhalb eines Gewerbeareals ansässig sind. Hier kann ein Lagerzelt als optimale Lösung überzeugen und Möglichkeiten schaffen, sicher und professionell zum günstigen Preis zu lagern.

Flexibilität in der Lagerhaltung im Fokus

Ein Lagerzelt ist für viele Unternehmer schwer vollstellbar und erzeugt ein Bild vor Augen, das mit dem eigentlichen Angebot nicht in Übereinstimmung ist. Denn Industrie- und Lagerzelte sind eine moderne und innovative Lösung, die gleichermaßen praktisch und günstig, sowie flexibel und professionell ist. Mit einer personalisierten Lösung, beispielsweise von Fachanbietern wie Röder können Unternehmer bares Geld sparen und sich für ein Lager oder eine Industriehalle entscheiden, die jederzeit wechselbar im Standort und somit flexibel in der Nutzung ist. Auch im Segment Veranstaltungen hat sich diese Option etabliert und überzeugt durch personalisierte Raumlösungen, die optimal auf die Bedürfnisse des Veranstalters, des Unternehmers oder der Logistik Firma abgestimmt werden kann. Lagerzelte haben neben der Flexibilität beim Standplatz den Vorteil, äußerst einfach erweiterbar und auf die Bedürfnisse des Nutzers abstimmbar zu sein. Während die feste Lager- oder Industriehalle monatlich mit einer Miete zu Buche schlägt und beim gewünschten Standortwechsel verlassen wird, kann das Lagerzelt mitziehen und erfordert keine monatlichen Gebühren zur Miete oder Pacht.

Design und praktische Funktionen bei Industrie- und Lagerzelten

Optisch erinnert das Lagerzelt überhaupt nicht an das, was sich Menschen bei Erwähnung der Begrifflichkeit Zelt vorstellen. Vielmehr handelt es sich um einen Bau, der robust und massiv, belastbar und für unterschiedliche Einsatzbereiche verwendbar ist. Im Design gibt es verschiedene Möglichkeiten, mit denen der Unternehmer sein Industrie- oder Lagerzelt beispielsweise an einen Massivbau des Firmengebäudes anpassen und so eine optische Übereinstimmung generieren kann. Im ansprechenden Ambiente von Außen und Innen überzeugt das Zelt, welches zum Kauf oder zur Miete angeboten wird und sich entsprechend der eigenen Vorstellungen an die Größe, die Nutzung oder die Nutzungsdauer wählen lässt. Auch wenige Quadratmeter Lager- oder Produktionsplatz bedürfen keiner hochpreisigen Anmietung von Räumlichkeiten, sondern können durch die praktische Zelt-Lösung genau auf den Platzanspruch und Bedarf des Kunden abgestimmt werden. Ob eine Genehmigung für ein Lagerzelt notwendig ist, hängt mit der Zeltgröße und dem Standort zusammen. Große Lagerzelte auf städtischen Flächen sind immer genehmigungspflichtig, während man wenige Quadratmeter Lagerzelt auf privaten Grundstücken nicht beim Ordnungsamt melden muss.

Über Martin Schrüfer 1173 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss