IAA Nutzfahrzeuge: Humbaur stellt neue FlexBox-Aufbauten vor

Gersthofen, 13.07.2018 – Humbaur, einer der größten Hersteller von Anhängern und Fahrzeugaufbauten in Europa, wird auf der IAA Nutzfahrzeuge im September in Hannover seine aktuelle Modellpalette von FlexBox-Fahrzeugaufbauten präsentieren. Diese wurden in enger Abstimmung mit der Automobilindustrie und Logistikdienstleistern entwickelt. Seit 2016 ist die Humbaur FlexBox auf dem Markt.

Auf der IAA Nutzfahrzeuge werden verschiedene FlexBox Neuheiten zu sehen sein. So bringt das abgerundete Eckendesign Vorteile bei der Aerodynamik und hilft, neben der GFK-Leichtbauweise, die Verbrauchswerte zu senken. Eine neue, nutzlastoptimierte Bauweise sorgt für ein größeres Transportvolumen. Die FlexBox-Kofferaufbauten sind in drei Serien aufgeteilt: Dry, Cool und Freeze. Die temperaturgeführten Varianten FlexBox Cool und FlexBox Freeze verfügen seit Neuestem über ein ATP-Zertifikat und sind somit für den Transport leicht verderblicher Lebensmittel ,entsprechend der ATP-Klasse, geeignet.

E-Mobility ist auf dem Vormarsch, Streetscooter-Fahrzeuge sind im Trend. Einen passenden Trockenfrachtkoffer liefert Humbaur mit seiner FlexBox Dry. Das Fahrzeug bietet durch seinen GFK-Sandwich-Aufbau mit Alu-Hilfsrahmen ein besonders leichtes Eigengewicht. Das elektrisch angetriebene Fahrzeug ist mit einer Ladebordwand mit 500 kg Hubkraft ausgestattet. mm

1 Trackback / Pingback

  1. Humbaur erhält Zertifikat von Renault als Umbaupartner | LT-manager

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*