Hamburg Sued tauft die „Santa Rosa“

Buenos Aires/Argentinien, 19.10. – Am 10. Oktober hat die Reederei Hamburg Süd im Beisein von rund 250 Kunden und Gästen das Containerschiff „Santa Rosa“ in Buenos Aires getauft.

 

Taufpatin der „Santa Rosa“ war Sabine Vespermann, Ehefrau von Dr. Arnt Vespermann (Bild), Mitglied der Geschäftsführung der Hamburg Süd. Die „Santa Rosa“ ist der sechste Neubau einer Serie von zehn baugleichen Containerschiffen, die über eine Stellplatzkapazität von je 7.100 TEU verfügen und mit je 1.600 Kühlcontaineranschlüssen ausgestattet sind. Damit gehört sie zu den größten Schiffen, die je für die Hamburg Süd gebaut wurden. Alle zehn Schiffe dieser Serie werden bis zum Sommer 2012 abgeliefert. Seit ihrer Ablieferung bei Daewoo Shipbuilding & Marine Engineering Co. Ltd. (DSME) in Korea im Juli 2011, fährt die „Santa Rosa“ im Dienst der Hamburg Süd zwischen Asien und Südafrika/Südamerika Ostküste (New Good Hope Express). Benannt ist die „Santa Rosa“ nach der gleichnamigen argentinischen Stadt in der Provinz La Pampa. red

Technische Daten „Santa Rosa“
Tragfähigkeit: 93.430 tdw
Länge über alles: 299,9 m
Länge zwischen den Loten:286,8 m
Breite: 42,8 m
Tiefgang max.:13,5 m
Geschwindigkeit: 22,2 kn
Hauptmaschinenleistung: 45.760 kW

 

Über Martin Schrüfer 1261 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss