Goodman baut nochmal fuer Zalando

Mönchengladbach, 24.10.12. – Die Goodman Gruppe hat mit dem Bau eines weiteren Logistik­zentrums für den Online-Händler Zalando begon­nen. Die Immobilie in Mönchengladbach bietet eine Fläche von 78.000 m² und soll im Juli 2013 übergeben werden. Es handelt sich um das zweite Lager, das der Konzern für Zalando umsetzt. „Dies ist einer der größten Abschlüsse von Goodman in diesem Jahr. Die gesamte Fläche, die wir für Zalando in Deutschland bereitstellen, steigt damit auf 206.000 m²”, sagt Andreas Fleischer, Regional Director Germany. In den vergangenen eineinhalb Jahren entfielen neun der 17 Goodman-Abschlüsse in Deutschland auf den E-Commerce-Sektor. Allein für Amazon hat der Konzern bereits mehr als 800.000 m² in Europa umgesetzt.

„Im Durchschnitt sind die Lager-Entwicklungen für den Onlinehandel weit umfangreicher als traditionelle Logistikprojekte, da sie größere Grundstücke erfordern, damit mehr Lagerflächen und Erweiterungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Die Logistikzentren müssen näher beim Endkunden angesiedelt sein. Auch die größere Zahl von Mitarbeitern führt zu anderen Anforderungen, etwa zu der Notwendigkeit der Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel und einer größeren Anzahl von Parkplätzen”, erklärt Fleischer.

Im Oktober 2011 begann Goodman mit dem Bau eines 78.000 m² großen Lagers für Zalando in Erfurt, und im Mai 2012 starteten die Bauarbeiten für eine Erweiterung um 50.000 m² am selben Standort. Zalando ist der am schnellsten expandierende E-Commerce-Händler in Europa und legt seinen Schwerpunkt auf Schuhe und Mode. Bei Fertigstellung des Lagers wird Goodman auch das Gebäudemanagement übernehmen. red

 

Über Martin Schrüfer 1261 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss