Gelungene Premiere: 1. Kundentag der Logistics Mall

Dortmund, 12.09. – Im Oktober 2010 ging die Logistics Mall online, ein virtuelles Einkaufszentrum für Logistiksoftware. Beim ersten Kundentag der Mall am 5. September zeigte sich: Cloud Computing ist auch in der Logistik längst mehr als ein Trend. Eine neue Usergroup des Fraunhofer IML wird das Thema zudem noch mehr pushen.

Der Kundentag fand am Vortag des Zukunftskongress Logistik in den Räumen des Fraunhofer IML statt und der positive Zuspruch der Teilnehmer war die erste Überraschung des Tags: Rund 50 Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, mehr über Cloud Computing und die Logistics Mall zu erfahren. Die Vorträge enttäuschten das rege Interesse nicht: Zunächst eröffnete Prof. Dr. Michael ten Hompel den Nachmittag und führte die Teilnehmer durch die nahegelegene neue Versuchshalle für Zellulare Fördertechnik, dann definierte Prof. Dr. Jakob Rehof (Fraunhofer ISST) den Weg zu bedarfsgerechter Logistik-IT. Ralf Nagel (Fraunhofer ISST) und Daniel Daniluk (Fraunhofer IML) demonstrierten im Anschluss live die Möglichkeiten der Logistics Mall, Dirk Meyer (Logata) steuerte Informationen über die wirtschaftlichen Rahmen der der Mall bei. Michael ten Hompel gab schließlich den Kickoff für die neue Fraunhofer-Usergroup „Cloud Computing für Logistik“. Mit einer Podiumsdiskussion, an der neben Jakob Rehof und Dirk Meyer auch Juliane Mahler (Audi AG), Andreas Trautmann (Linogistix) und Holger Klöß (Axit AG) teilnahmen, endete der erste Kundentag. Neben dem Cloud-Projekt der Audi AG und der Axit AG (siehe LT-manager 05/11) waren bei der Diskussion vor allem zahlreiche Fragen der Teilnehmer des Kundentags im Mittelpunkt. Wie gut, dass man nach einer Stunde Pause im Rahmen des Presse- und Referentenabends des „Zukunftskongress Logistik“ gleich weiterdiskutieren konnte … ms

Über Martin Schrüfer 1225 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss