Gebrueder Weiss Tschechien erzielt Sendungsrekord

Lauterach/Jeneč, 05.03.2014 – Gebrüder Weiss Tschechien blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. 2013 konnte der Transport- und Logistikdienstleister sein Sendungsaufkommen um 25 Prozent auf über 1,2 Millionen Sendungen steigern. Das entspricht einem Umsatzplus von sieben Prozent. Maßgeblich an diesem Erfolg beteiligt ist der Geschäftsbereich Landverkehre, auf den zwei Drittel der Wertschöpfung entfallen. Die Bereiche Luft- und Seefracht sowie Logistikleistungen trugen je 20 Prozent bei. Mit dieser positiven Geschäftsentwicklung erweist sich Tschechien einmal mehr als wichtige Säule in der ostwärts gerichteten Expansionsstrategie von Gebrüder Weiss.

„Die kontinuierliche Entwicklung in Tschechien ist für uns sehr erfreulich“, so Reinhold Grasser, Regionaldirektor Gebrüder Weiss Nord, zum Sendungserfolg. „Wir glauben an die Wirtschaftskraft des Landes. Deshalb wollen wir dort auch weiterhin gezielt investieren und mit unserem jungen, dynamischen Team vor Ort den erfolgreichen Kurs fortsetzen.“ Harald Prohaska, Landesleiter Gebrüder Weiss Tschechien, ergänzt: „Trotz leichter Rezession in Tschechien konnten wir mit gezielten Marktauftritten und Schwerpunktaktionen neue Kunden für uns gewinnen und von unserem Service überzeugen.“ Da sich die tschechische Wirtschaftslage laut Prognosen 2014 wieder entspannen solle, blicke Gebrüder Weiss optimistisch in die Zukunft und rechne mit weiterem Wachstum.

Seit 1992 ist das internationale Transport- und Logistikunternehmen Gebrüder Weiss in Tschechien vertreten und baut dort seither sein lokales Netzwerk an allen wichtigen Knotenpunkten des Landes kontinuierlich aus. Im April 2013 nahm der neue Hauptsitz in Jeneč nahe Prag seinen Betrieb auf. Rund 15 Millionen Euro investierte Gebrüder Weiss in die neue Umschlag- und Logistikanlage, die als besonderen Service ein hochmodernes ADR-Depot bietet. Daneben verfügt das Unternehmen über sechs weitere tschechische Standorte. Erst kürzlich wurde eine neue Niederlassung im böhmischen Jablonec nad Nisou eröffnet, die das komplette Spektrum an Transport- und Logistikleistungen offeriert, inklusive des LTL/FTL-Service GW direct.line. Mit dem geplanten Standortausbau im Raum Brünn stellt Gebrüder Weiss auch in Mähren die richtigen Weichen, um seine Position in Mittel- und Osteuropa weiter zu festigen. red

Über Martin Schrüfer 1261 Artikel

Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss