Export treibt Zahlen des Hamburger Hafens an

Hamburg, 17.08.12 – Der Hamburger Hafen erreichte nach jüngst veröffentlichten Zahlen in den ersten sechs Monaten 2012 einen Gesamtumschlag von 65,8 Millionen Tonnen (+ 2,7 Prozent).

Der im Universalhafen Hamburg mit 45 Millionen Tonnen dominierende Containerumschlag kommt mit einem Umschlagergebnis von 4,4 Millionen TEU (20-Fuß-Standardcontainer) auf ein Plus von 1,9 Prozent. Für das verhältnismäßig geringe Wachstum sorgt das Umschlagergebnis im Bereich der Leercontainer, wohingegen der Umschlag beladener Container mit 3,8 Millionen TEU ein Plus von 4,7 Prozent erreicht. Wachstumsträger im ersten Halbjahr 2012 für den Hamburger Hafen war vor allem der Export.

Rund 97 Prozent des Gesamtwachstums des Hamburger Hafens in der ersten Jahreshälfte entfallen auf den Export. In den ersten sechs Monaten des Jahres kamen die Ausfuhren insgesamt auf eine Menge von 28,4 Millionen Tonnen, was eine Steigerung von 6,4 Prozent bedeutet. Der deutliche Zuwachs im ausgehenden Verkehr wurde zu 79 Prozent durch Containerladung, 19 Prozent durch Massengut und 2 Prozent durch konventionelles Stückgut getragen.

Europas zweitgrößter Containerhafen kam im ersten Halbjahr 2012 beim containerisierten Stückgut auf ein Umschlagergebnis von 45 Millionen Tonnen und erreichte damit ein Wachstum von 3,3 Prozent. Auch hier sorgte vor allem der Export mit 22,8 Millionen Tonnen für ein deutliches Plus von 6,3 Prozent. Die Importe von containerisiertem Stückgut verzeichneten ein Umschlagvolumen von 22,2 Millionen Tonnen und wuchsen dadurch im Vergleich zum Vorjahreszeitraum leicht um 0,5 Prozent. „Es ist sehr erfreulich, dass der Hamburger Hafen trotz eines schwierigen Wirtschaftsumfelds in Europa und einer Abschwächung des China-Handels im ersten Halbjahr sowohl im Stückgut- als auch im Massengutumschlag wachsen konnte“, kommentiert Hafen Hamburg Marketing Vorstandsvorsitzende Claudia Roller. „Für den weiteren Jahresverlauf rechnen wir vor dem Hintergrund der nach unten korrigierten Prognosen für den Welthandel und die wirtschaftliche Entwicklung in unseren Kernmärkten mit einem Gesamtumschlag von rund 135 bis 136 Millionen Tonnen und damit einem Plus in der Größenordnung von zwei bis drei Prozent. Der Containerumschlag wird uns für das gesamte Jahr 2012 einen Zuwachs zwischen ein und zwei Prozent bringen“, so Roller. red

Über Martin Schrüfer 1276 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss