Ex-Belugachef Niels Stolberg meldet Privatinsolvenz an

Privat insolvent: Niels Stolberg.Bremen, 05.04. – Niels Stolberg, ehemals Chef der Bremer Reederei Beluga, hat Medienberichten zufolge Privatinsolvenz angemeldet, um sein offenbar vorhandenes Vermögen vor dem Zugriff des umstrittenen Beluga-Investors Oaktree Capital zu schützen.Demzufolge hat Oaktree sogenannte Arrestbescheide in Höhe von rund 131 Millionen Euro gegen Stolberg bewirkt, der nun wiederrum selbst versuchen wird, zu beweisen, dass Oaktree sein ehemaliges Unternehmen in die Insolvenz getrieben hat. Nach Informationen, die LT-manager vorliegen, gibt es für beide Varianten einige Argumente, so dass einem möglichen Gerichtsverfahren mit Spannung entgegengeblickt werden darf.

Einen Vorwurf ist Niels Stolberg übrigens mittlerweile los: Ende vergangener Woche hatte unter anderem der NDR berichtet, dass beim RTL-Spendenmarathon gespendetes Geld nicht in vollem Umfang in ein Beluga-Hilfsprojekt in Thailand geflossen sein könnte. Dies ist mittlerweile widerlegt.

Und die Beluga Group? Indes hat wohl auch ein Rumpf-Team der Reederei mit rund 70 Mitarbeitern wieder seine Arbeit aufgenommen. Eine offizielle Bestätigung hierfür steht noch aus. Ebenso unkommentiert sind bislang Gerüchte, dass Beluga künftig unter dem Namen Hansa Heavy Lift firmieren und das Team nach Hamburg ziehen wird. Keine schönen Aussichten für jeden waschechten Bremer… ms

Über Martin Schrüfer 1305 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss