Entwicklungsvorstand Harald Ludanek wechselt von Scania zu Volkswagen

Scania Executive Board. Harald Ludanek, Executive Vice President, Head of Research and Development. Photo: Göran Wink 2012

Scania Executive Board. Harald Ludanek, Executive Vice President, Head of Research and Development. Photo: Göran Wink 2012

Hannover/Wolfsburg, 09.02.2016 – Dr. Harald Ludanek (57), bisher Vorstand für Forschung und Technische Entwicklung bei der Scania CV AB (Södertälje, Schweden), wird neuer Entwicklungsvorstand der Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge. Ludanek tritt die Nachfolge von Hans-Joachim Rothenpieler (58) an, der mit Wirkung zum 15. Februar die Leitung der Qualitätssicherung im Volkswagen Konzern übernimmt.

Dr. Eckhard Scholz, Vorsitzender des Markenvorstands Volkswagen Nutzfahrzeuge: „Wir freuen uns, dass wir mit Dr. Harald Ludanek erneut einen erfahrenen Experten für diesen Vorstandsbereich gewinnen konnten. Er wird für die Weiterentwicklung unserer Marke, unserer Modelle und damit zusammenhängender strategischer, automobiler Zukunftsthemen stehen. Dazu gehören Elektromobilität, autonomes Fahren ebenso wie intelligente Vernetzung von Verkehrsmitteln.“

Dr. Harald Ludanek ist promovierter Maschinenbau-Ingenieur und gehört dem Konzern seit 1992 an. Seine berufliche Laufbahn bei Volkswagen begann er in der Forschung für Sonderantriebe und Getriebetechnik. Unter anderem verantwortete er die Konzernentwicklungssteuerung. Von 2002 bis 2007 leitete Ludanek als Mitglied des Vorstands die Technische Entwicklung von Škoda. Anschließend übernahm er die Gesamtfahrzeugentwicklung und den Versuchsbau bei Volkswagen. 2012 wurde er Vorstand für Forschung und Technische Entwicklung bei der Scania CV AB in Schweden.

Ludanek folgt auf Hans-Joachim Rothenpieler, der seit Juli 2014 als Mitglied des Markenvorstands bei Volkswagen Nutzfahrzeuge den Geschäftsbereich Entwicklung verantwortete.

Scholz dankte Rothenpieler im Namen des Vorstands für die bei Volkswagen Nutzfahrzeuge geleistete Arbeit: „Hans-Joachim Rothenpieler hat es in hervorragender Weise verstanden, Volkswagen Nutzfahrzeuge mit Spitzenprodukten zu positionieren. In seiner Zeit als Entwicklungsvorstand wurden sowohl die sechste Generation der T‑Baureihe als auch der neue Caddy mit umfangreichen technischen Innovationen erfolgreich auf die Straße gebracht.“

Hans-Joachim Rothenpieler ist Diplom-Ingenieur für Maschinenbau und trat 1986 in den Konzern ein. Seit 1994 war er in verschiedenen leitenden Funktionen in der Entwicklung für die Marken Škoda, Bentley und Volkswagen Pkw tätig. 2007 übernahm er die Leitung der Qualitätssicherung der Volkswagen AG. 2010 wurde er zum Sprecher der Geschäftsführung und Geschäftsführer Technik der Volkswagen Sachsen GmbH berufen. 2014 wurde er Entwicklungsvorstand der Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge. red

Über Martin Schrüfer 1173 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss