Emirates SkyCargo feiert dritten Geburtstag seiner Verbindung nach Basel

Zürich/Dubai, 25.09.2017 – Emirates SkyCargo, die Frachtdivision von Emirates Airline, feiert den dritten Geburtstag seiner wöchentlichen Frachter-Verbindung nach Basel. Seit der Einführung des Fluges am 21. September 2014 werden damit zusätzlich zu den Passagierflügen ab der Schweiz Waren vom und über den Dubai World Central Airport (DWC) und den Dubai International Airport (DXB) zu mehr als 150 Destinationen weltweit transportiert.

Am 21. September 2014 wurde Basel 40. Fracht-Destination im Streckennetz von Emirates SkyCargo. Seitdem ergänzt der wöchentliche Frachterflug die Cargo-Kapazität der vier täglichen Passagierflüge von Zürich und Genf im Schweizer Markt. Insgesamt bietet Emirates SkyCargo eine wöchentliche Exportkapazität von 600 Tonnen für Schweizer und internationale Unternehmen. Die Flotte von Emirates SkyCargo besteht aus 13 Boeing 777-Vollfrachtern und einer Boeing 747-400ERF, mit der bis zu 50 Frachtziele angeflogen werden, darunter 15 reine Cargo-Destinationen.

Die Verbindung Basel-Dubai wird mit einem Boeing 777-Frachter durchgeführt, der mehr als 100 Tonnen Cargo auf bis zu zehnstündigen Nonstopflügen befördern kann. Damit ist er einer der grössten Jets für überdimensionale Fracht, mit dem aufgrund der grossflächigen Frachttüren auf dem Hauptdeck auch grosse Verladungen durchgeführt werden können. Darüber hinaus verfügt die Emirates Boeing 777F an Bord über Temperatur-Trennung und erfüllt damit die Bedingungen für den Transport temperaturempfindlicher Arzneimittel, die je nach Anforderung entweder gefroren, gekühlt (zwischen +2 bis +8 Grad Celsius) oder bei Raumtemperatur (zwischen 15 bis 25 Grad Celsius) gelagert werden müssen. Insgesamt zählt die Boeing 777F zu den umweltfreundlichsten Frachterflugzeugen mit dem geringsten Treibstoffverbrauch unter Frachtflugzeugen vergleichbarer Grösse.

Viele namhafte Pharma- und Chemieunternehmen sind in der Wirtschaftsregion Basel ansässig und profitieren vom modernen Frachtterminal am Basel EuroAirport sowie von der neuesten Infrastruktur am Dubai International Airport und in Dubai World Central, wo temperatursensitive Fracht während der gesamten Logistikkette fachgerecht umgeschlagen wird. Im September 2016 hat Emirates eine eigens für Pharma errichtete Frachtanlage am Dubai International Airport in Betrieb genommen, die über mehrere kontrollierte Temperaturzonen, ein automatisches Handlingssystem und temperaturprüfende Annahme- und Lieferwagen-Docks verfügt. Darüber hinaus wurde das Drehkreuz Dubai vom Bureau Veritas mit der Zertifizierung der Konformität mit den EU Good Distribution Practice Guidelines (GDP) für medizinische Produkte ausgezeichnet. Damit ist Emirates SkyCargo die erste Frachtairline weltweit, die diese GDP-Zertifizierung für ihren Betrieb an beiden Flughäfen erhalten hat.

Auf der Basel-Route stammt die transportierte Fracht zu 100 Prozent aus der Schweiz. Neben pharmazeutischen Waren befördert Emirates SkyCargo auch chemische Produkte, Ersatzteile, Medizingeräte sowie Autos und Kunstgegenstände. Die Cargo-Division von Emirates arbeitet eng mit ihren Kunden zusammen, um ihnen die neuesten Lösungen aus dem Markt anzubieten, den Emirates SkyCargo im Rahmen seines Streckennetzes von über 150 Destinationen von den Flughäfen in Dubai zugänglich macht. Täglich heben von beiden Drehkreuzen 250 Flüge ab.

Der Flug EK9748 verlässt den Baseler EuroAirport samstags um 15.40 Uhr in der Sommerzeit und um 14.40 Uhr in der Winterzeit und landet um 23.55 Uhr Lokalzeit am Dubai World Central Airport. Mit der Durchführung der Flüge am Samstag stellt Emirates SkyCargo aufgrund der kurzen Umlaufzeit sicher, dass die Güter rechtzeitig zum Ende des Wochenendes zur finalen Destination transportiert werden. Zusätzliche Charter-Verbindungen von und nach Basel werden von Emirates SkyCargo auf Nachfrage durchgeführt.

Neben des dreijährigen Jubiläums der Frachtstrecke von und nach Basel feierte Emirates im August 2017 auch das 25-jährige Jubiläum der Passagierlinienflüge in der Schweiz. Die Fluggesellschaft bietet Ferien- und Geschäftsreisenden insgesamt vier tägliche Flüge von Zürich und Genf nach Dubai an und von dort aus ideale Verbindungen zu Destinationen innerhalb des Streckennetzes von Emirates. red

Über Martin Schrüfer 1262 Artikel

Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss