Eilmeldung: Niels Stolberg gesteht offenkundig Bilanz-Faelschung

Oldenburg, 27.05. – Wer dachte, dass die Affäre um die insolvente Beluga Group noch so einen Knaller bereit hält? Einem Bericht des „Handelsblatts“ zufolge hat Ex-Chef Niels Stolberg während einer Vernehmung nachhaltige Bilanzfälschungen zugegeben – um das Unternehmen besser aussehen zu lassen. Das „Handelsblatt“ zitiert den Vorsitzenden Richter Gerd Meyer, der am 27. Mai am Landgericht Oldenburg über die Arrestverfügung des Investors Oaktree Capital für Stolbergs Privatvermögen verhandelte. Was dabei herauskam, erscheint nun nebensächlich. Bestätigt sich die Meldung, würden alle bösen Gerüchte der vergangenen Monate – Stolberg und sein Team hätten fiktive Rechnungen an Unternehmen gestellt und Scheinumsätze in dreistelliger Millionenhöhe generiert, Orderbücher sowie Schiffsdieselbestände gefälscht und so weiter und so fort bissfeste Nahrung erhalten. www.lt-manager.de begleitet das Thema seit längerem und wird Sie auf dem Laufenden halten. ms

Über Martin Schrüfer 1261 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss