Editorial LT-manager 3/16: Die Besten, oder so

martin_schruefer_webLiebe Leserinnen, lieber Leser,

Die Luftfracht ist in Turbulenzen. Die Frachtraten fallen, die längst überfällige Digitalisierung der Branche hakt an vielen Stellen. Alexis von Hoensbroech, Vertriebsvorstand von Lufthansa Cargo …

… ließ sich davon bei unserer Reise nach Afrika wenig beeinflussen – lesen Sie in der vorliegenden Ausgabe, warum unser Titelheld auch außerhalb des Kranichkonzerns als Hoffnungsträger der Branche gehandelt wird.

Die Reportage ist eine der vielen Geschichten und Interviews in dieser Ausgabe, die Sie nirgendwo anders und auch nicht im Internet lesen werden. Exklusive ­Stories, Klartext für Führungskräfte in Logistik und Transport sowie in Unternehmen mit hohem Logistikbedarf – das ist unser Konzept seit 34 Ausgaben.

Weitere Beiträge widmen wir der Intralogistik und stimmen damit auf die Ende Mai stattfindende Messe für Intralogistik, die CeMAT, ein. Ich freue mich drauf, Sie in Hannover zu treffen, ganz egal, ob Ihr Unternehmen im Vorfeld als beste Logistik-Marke ausgezeichnet wurde oder nicht. Angesichts von mehr als 2,5 Millionen Beschäftigten in der Logis­tik sind rund 1.300 abgegebene Postkarten und Online-Votings bei einer kürzlich stattgefundenen Wahl einer Fachzeitschrift der „Besten Logistik-Marke“ nur eine geringe Datenbasis.

Hinzu kommt: Es fehlte die wissenschaftliche Unterfütterung, Transparenz bei den Nominierungskriterien und es wurde nicht kommuniziert, welche Berufsgruppen abgestimmt haben. Das alles lässt Rückschlüsse auf den Wert einer derartigen Auszeichnung zu und macht sie kontraproduktiv für das öffentliche Ansehen der gesamten Logistik.

Herzliche Grüße

Martin Schrüfer
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss

Zum Inhaltsverzeichnis der Ausgabe 03/16 geht es hier.

Über Martin Schrüfer 1262 Artikel

Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss

1 Trackback / Pingback

  1. LT-manager, Ausgabe 3/16 | LT-manager

Kommentare sind geschlossen.