Eco Performance Award geht in neunte Runde

logo-epa-pureRatingen/Hannover, 13.04.2016 – Am 22. September 2016 geht der Eco Performance Award, eine Auszeichnung für Nachhaltigkeit in der Transport- und Logistikbranche, im Peppermint Pavillon auf dem ehemaligen Expo-Gelände in Hannover in die neunte Runde.

 

Schon jetzt ist abzusehen, dass die Auszeichnung inzwischen europaweit Anklang findet:

„Etwa die Hälfte der Bewerbungen stammt aus dem europäischen Ausland. Zum Beispiel aus Österreich, Italien, Luxemburg aber auch aus der Türkei“, freut sich Prof. Wolgang Stölzle, Juryvorsitzender, Ordinarius am Lehrstuhl für Logistikmanagement, Universität St.Gallen. „Das freut uns sehr, weil es zeigt, dass das Thema Nachhaltigkeit auch international ernst genommen wird.“

Für die neunte Runde wurde ein neues Bewerbungs- und Auswahlverfahren eingeführt. Interessierte Unternehmen können sich online registrieren und eine Kurzbewerbung einreichen. Darin können die Bewerber ihre Nachhaltigkeitskonzepte zunächst skizzieren und die Expertenjury mit relativ geringem Aufwand von deren Potenzial zu überzeugen. Alle Nominierten haben bis zum 31. März eine detaillierte Bewerbung eingereicht. In einer finalen Auswahlrunde werden drei bis fünf Bewerber eingeladen, ihr Konzept persönlich der Jury zu präsentieren. Die Gewinner werden im Rahmen der Preisverleihung am 22. September in Hannover geehrt. Die Bewerbungsphase für den Eco Performance Award 2017 startet im Anschluss an die Verleihung. red

Weitere Informationen unter www.eco-performance-award.de

Über Martin Schrüfer 1202 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss