EBS-Chef Rolf Cremer distanziert sich von Christopher Jahns

Wiesbaden, 25.10. -Rolf Cremer, Nachfolger von Christopher Jahns als Präsident der European Business School EBS, hat sich von der Arbeit seines Vorgängers distanziert, wie einem Interview mit der Zeitschrift „Manager Magazin“ zu entnehmen ist.

Zwar geht Cremer nicht ins Detail  – man hat ja mit Jahns einen Vergleich geschlossen, unlängst – aber er erwähnt, dass die Kultur Jahns bei der EBS „zu Ende“ sei und die EBS „eine andere Art von Führung“ brauche. Des weiteren wolle man die Vergabeverfahren von Aufträgen für Berater überprüfen und intern mehr Klarheit schaffen. Das vollständige Interview findet sich in der am 21. Oktober erschienenen Ausgabe des „Manager Magazins“. ms

Über Martin Schrüfer 1261 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss