E.ON setzt die Basis in Cuxhafen

Cuxhafen, 09.05.12 -Darauf kann Cuxport bauen: Stromanbieter E.ON wird für die Errichtung seines Offshore-Windparks „Amrumbank West“ Cuxhafen als Heimathafen wählen. Eine entsprechende Vereinbarung wurde unterzeichnet.

Durch den Deal mit Cuxport kann E.ON exklusiv eine von drei vorhandenen Kaianlagen für Montage, Transport und Lagerung von Komponenten für den Windpark nutzen. Die Reservierungsvereinbarung gilt zunächst bis Ende 2012 und soll dann von den von E.ON beauftragten Firmen übernommen werden.

Der Offshore-Windpark Amrumbank West liegt circa 35 km nördlich von Helgoland, wird aus insgesamt 80 Siemens-Windturbinen der 3,6 MW-Klasse bestehen und eine Gesamtleistung von 288 Megawatt erzielen. Als Baubeginn ist Ende 2013 festgesetzt, Fertigstellung und Inbetriebnahme des Windparks sollen bis Frühjahr 2015 erfolgen. Das Projekt umfasst ein Investitionsvolumen von zirka einer Milliarde Euro.

Im Beisein des niedersächsischen Ministerpräsidenten David McAllister und des Parlamentarischen Staatssekretärs beim Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Enak Ferlemann unterzeichneten der Leiter für das internationale Offshore-Geschäft bei E.ON, Sven Utermöhlen, sowie der Geschäftsführer von Cuxport, Hans-Peter Zint, die Reservierungsvereinbarung. Cuxport gehört mehrheitlich der Rhenus AG & Co. KG (74,9 Prozent) und der HHLA AG (25.1 Prozent).

Sven Utermöhlen nannte die Vereinbarung mit Cuxport eine sehr gute Voraussetzung für den zügigen Bau des Windparks Amrumbank West: „Nach der Unterzeichnung der Pachtverträge in Helgoland in der letzten Woche ist die Reservierungsvereinbarung mit Cuxport der nächste große Schritt auf dem Weg zum Bau unseres Offshore-Windparks Amrumbank. Cuxport ist für uns durch seine freie Zugänglichkeit ohne Schleusen der optimale Basishafen.“ red

Das Bild zeigt von links nach rechts: Enak Ferlemann (Parlamentarischer Staatssekretär Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung), David McAllister (Ministerpräsident Niedersachsen), Hans-Peter Zint (Geschäftsführer Cuxport), Sven Utermöhlen (Leiter für das internationale Offshore-Geschäft E.ON), Dr. Ulrich Getsch (Oberbürgermeister Cuxhaven).

Über Martin Schrüfer 1261 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss