DLK: Deutscher Logistik-Preis geht an Nord Stream AG

Berlin, 20.10. – Zu einem echten Deutschen Logistik-Kongress gehört auch ein Deutscher Logistik-Preis: In diesem Jahr geht er für das Projekt „Logistik zur Pipeline“ an die Nord Stream AG.
Die Nord Stream AG, bekannt geworden unter anderem durch ihren Chef-Fürsprecher, Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder, verlegt derzeit eine Gas-Pipeline vom russischen Wyborg bis nach Lubmin bei Greifswald. „Ein Projekt von gigantischen Dimensionen“, kommentierte der Vorsitzende der Jury des Preises, Prof. Hans-Olaf Henkel. Die Preisverleihung erfolgte im Rahmen der Gala-Veranstaltung am Abend des ersten Tages des 27. Deutschen Logistik-Kongresses. ms

Über Martin Schrüfer 1198 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss