DB Schenker Logistics ganz neu in der Schweiz

Berlin/Zürich, 25.03.14 – Mit mehr als 300 Gästen aus Politik, Industrie und Wirtschaft hat DB Schenker Logistics am 21. März 2014 in Pfungen bei Zürich das nach Unternehmenangaben modernste Logistikzentrum der Schweiz eröffnet. Mit einer Investition von rund 40 Millionen Franken bekräftigen wir als führender Dienstleister für integrierte Logistik unseren Wachstumskurs in der Schweiz und bauen die dortige Infrastruktur als Drehscheibe für nationale und internationale Verkehre weiter aus“, erklärt Karl Nutzinger, Vorstand der Schenker AG für Landtransport. Auf einer Fläche von 38.500 Quadratmetern vereint das neue Logistikzentrum Pfungen Landverkehr, Luft- und Seefracht, Kontraktlogistik und Zolldienstleistungen unter einem Dach.

Es verfügt über 4.600 Quadratmeter Umschlagfläche mit 66 Laderampen und zusätzlich 5.000 Quadratmeter Lagerfläche für High Tech-Waren, Artikel der Pharmaindustrie, industrielle Komponenten oder Konsumgüter. Eine weitere 1.400 Quadratmeter große Halle für die Lagerung von Gefahrgütern ist bereits geplant. Die Anlage wird als erste ihrer Art in der Schweiz speziell auf die gleichzeitige Nutzung durch mehrere Kunden ausgelegt. Neben der klassischen Lagerlogistik übernehmen die Mitarbeiter in Pfungen zusätzlich personalintensive Aufgaben, von der Produktionsversorgung bis hin zur Retourenlogistik. Auch das Zollkompetenz-Center der Schenker Schweiz AG wird zukünftig in Pfungen ansässig sein.
Um natürliche Ressourcen möglichst effektiv zu nutzen, hat DB Schenker das neue Umschlagzentrum mit modernster Energietechnik ausgerüstet, etwa mit einer Grundwasser-Wärmepumpe und einer Anlage zur Nutzung der Abwärme. Die Kühlung des gesamten Gebäudes erfolgt über das Grundwasser. Damit sparen die Logistiker im Vergleich zu konventionellen Heizsystemen pro Jahr rund 146 Tonnen CO2 ein. Spezielle Ladetore dämpfen die Geräusche der an- und abfahrenden Lkw. red

Über Martin Schrüfer 1199 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss