DB Schenker Logistics bietet neue Sortiereinrichtung fuer Schuhlogistik

Berlin/Essen/Kolding, 15.08. – Mit einer neuen Sortieranlage im dänischen Kolding reagiert DB Schenker Logistics auf die wachsende Nachfrage nach Lieferungen an Einzelhändler in der Modebranche. Die neue Anlage … … der Landesgesellschaft Schenker A/S bietet dem Handel in Skandinavien und im übrigen Europa logistische Unterstützung. Bei voller Auslastung kann die Anlage jährlich mehr als eine Million Kartons abfertigen. Lisbeth Malfeld, Logistikchefin des dänischen Schuhhändlers Shoe-D-Vision, bestätigte bei einer Kundenveranstaltung im Logistikzentrum in Kolding: „Durch den Wechsel zur neuen DB Schenker-Lösung für die Modebranche spart unser Unternehmen zehn Prozent der Gesamtlogistikkosten und profitiert von einer deutlichen Qualitätssteigerung.“

Shoe-D-Vision mit Sitz im dänischen Aarhus ist eine Kooperative der Einzelhändler Skoringen, Feet Me und Zjoos. Das Unternehmen importiert Schuhe aus Europa, Asien und Südamerika, die auf mehr als 320 Läden in den nordischen Ländern verteilt werden. Die Anlage steht auf Pfeilern und verfügt über eine Sortierplattform in drei Metern Höhe. So kann die gesamte Bodenfläche für das Zusammenstellen der Sendungen für Einzelempfänger und Verteilerstationen genutzt werden. Die Sortieranlage befindet sich auf einer Fläche von 660 Quadratmetern und wird von einem eigens aufgestellten Umschlagteam betreut. Der Standort Kolding ist vollständig in die europäischen und globalen Verkehrsnetze von DB Schenker eingebunden. red

Über Martin Schrüfer 1198 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss