Das ging flott: Volker Huber neuer CEO bei UTA

Volker HuberKleinostheim, 05.08.2015 – Das ging aber flott: UTA hat wenige Tage nach der Bekanntgabe des Exits seines Geschäftsführers den Nachfolger bestimmt. Volker Huber (49) ist zum neuen Chief Executive Officer (CEO) der Union Tank Eckstein GmbH & Co. KG (UTA) berufen worden.

Neben seinen Aufgaben als Sprecher der Geschäftsführung, zeichnet Huber ab dem 17. August für die Ressorts Vertrieb, Marketing, Customer Operations, Einkauf Kraftstoffe / Plus Services und das Beteiligungsmanagement verantwortlich.

Huber verfügt über langjährige Erfahrung in Unternehmensführung und internationalem Vertrieb. Gebürtig in Achern/Nordschwarzwald startete der Manager seine Karriere bei der Deutschen Lufthansa, bei der er auch verschiedene Führungspositionen im In- und Ausland bekleidete, einschließlich der Tochter AirPlus. Zuletzt war Huber Mitglied der Geschäftsleitung beim Hotel-Vermittler HRS.

„Ich freue mich darauf, eine unternehmerisch geprägte Verantwortung in einem wachstumsstarken und international aufgestellten Unternehmen zu übernehmen. UTA birgt enorme Potenziale und bedeutet eine große Verantwortung für ein exzellentes Team“, sagt Huber.

Klaus Eckstein, Mitglied des UTA-Beirats, betont: „Mit Huber konnten wir einen erfahrenen Manager gewinnen, der unsere Strategie fortführen und weiterentwickeln wird. Er denkt kundenorientiert, pflegt enge Beziehungen zum Markt und den Shareholdern und lebt unsere Führungsprinzipien.“

Die Geschäftsführung der UTA setzt sich künftig aus Volker Huber (CEO), Robert Nürnberger (48), Chief Financial Officer (CFO) und Olaf Schneider (48), Chief Information Officer (CIO), zusammen. red

Über Martin Schrüfer 1202 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss