Daimler Trucks verkauft fast 500.000 Lkw in 2014

Stuttgart, 09.01.2015 – Daimler Trucks wird 2014 fast 500.000 Lkw verkaufen. Auf Basis erster Daten aus dem Dezember geht Daimler Trucks davon aus, das Jahr mit einem Absatzwachstum auf knapp unter 500.000 Einheiten abzuschließen. Die endgültigen Absatzzahlen werden im Rahmen der Jahrespressekonferenz von Daimler am 5. Februar 2015 vorliegen. 2013 hatte Daimler Trucks weltweit rund 484.200 Fahrzeuge der Marken Mercedes-Benz, FUSO, Freightliner, Western Star, Thomas Built Buses und BharatBenz verkauft. „Unsere großen Anstrengungen in allen Regionen zahlen sich aus. Trotz vieler wirtschaftlicher Herausforderungen in einigen Schlüsselmärkten blicken wir auf erfolgreiche zwölf Monate zurück. Mit fast 500.000 verkauften Lkw kommen wir unserem ursprünglichen Ziel für das nächste Jahr schon jetzt sehr nahe“, sagte Dr. Wolfgang Bernhard, im Vorstand der Daimler AG verantwortlich für Daimler Trucks & Buses.

Geprägt war das Nutzfahrzeugjahr 2014 von einer regional sehr unterschiedlichen Entwicklung. Schwache Konjunkturaussichten, aber auch politische Unsicherheiten belasteten in Lateinamerika die Marktentwicklung. In Europa beeinflussten neben der ausbleibenden wirtschaftlichen Dynamik die Einführung des neuen Emissionsstandards Euro VI sowie die politisch schwierige Situation in Osteuropa die Verkaufszahlen. Ganz anders die Lage in Nordamerika und Japan: Dort profitierte Daimler im Lkw-Geschäft insgesamt von der sehr guten Nutzfahrzeugkonjunktur vor Ort.

„Wir haben mit starken Produkten im Wettbewerb gepunktet. Deshalb konnten wir in vielen Kernregionen unsere Marktposition mit optimal auf die jeweiligen Kundenbedürfnisse zugeschnittenen Fahrzeugen und einer starken Vertriebsmannschaft ausbauen“, sagte Dr. Bernhard. Ein wesentlicher Grund für die hohe Marktakzeptanz der Lkw von Daimler sind die äußerst wettbewerbsfähigen Gesamtbetriebskosten der Fahrzeuge, dem wichtigsten Argument für die Käufer des Investitionsgutes Lkw. In allen Regionen, bei allen Marken und allen Fahrzeugmodellen steht die Effizienzsteigerung im Interesse der Kunden im Vordergrund. Das gilt insbesondere für den Actros in Euro VI-Ausführung in Europa, den aktuellen NAFTA-Bestseller Freightliner Cascadia Evolution sowie den FUSO Super Great V in Japan. Alle drei Modelle sind Vorreiter in Sachen Kraftstoffeffizienz.

Zu den Aussichten für das kommende Jahr sagte Dr. Bernhard: „Mit unserer globalen Aufstellung, unseren technologisch führenden Produkten und unserer intelligenten Plattformstrategie sind wir gut gerüstet, um auf Unwägbarkeiten im konjunkturellen Umfeld schnell und angemessen reagieren zu können. Deshalb arbeiten wir bei Daimler Trucks 2015 kontinuierlich weiter daran, unsere Position als weltweit führender Lkw-Hersteller auszubauen.“ red

Über Martin Schrüfer 1262 Artikel

Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss