Dachser steckt drei Millionen Euro in Freiburger Niederlassung

Kempten/Freiburg, 19.08. – Der Logistikdienstleister Dachser investiert und baut seine Niederlassung in Freiburg-Hochdorf weiter aus.

Derzeit erweitert das Familienunternehmen die Umschlaghalle um 1.650 Quadratmeter. Nach Fertigstellung im Oktober dieses Jahres wird das Speditionsterminal über eine Umschlagfläche von 4.300 Quadratmetern verfügen. Die Niederlassung im Breisgau wurde 1984 gegründet: „Der Standort ist heute eine wichtige Drehscheibe für Waren von und nach Frankreich und in die Schweiz. Jeden Monat werden von hier aus mehr als 30.000 Sendungen in ganz Europa verteilt“, sagt Rudolf Hanrieder, Leiter der Freiburger Niederlassung. Neben Transportleistungen bietet das Unternehmen seinen Kunden Warehousing in Verbindung mit integrierten Kontraktlogistik-Lösungen an. Dachser beschäftigt derzeit 100 Mitarbeiter im Breisgau, 15 junge Menschen absolvieren eine Ausbildung in unterschiedlichen Berufsfeldern der Logistik. „Qualifizierte und motivierte Mitarbeiter sind der entscheidende Erfolgsfaktor in der modernen Logistik. Sie stehen für Qualität und Kontinuität“, unterstreicht Hanrieder den hohen Stellenwert, den der Mensch in der Logistik hat. Mittelfristig werden 25 neue Arbeitsplätze bei Dachser Freiburg entstehen. red

Über Martin Schrüfer 1198 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss