Coburg im Zeichen des schlanken Materialflusses

Coburg, 10.10. – Ganz im Zeichen der innerbetrieblichen Logistik stand am 6. Oktober das Cluster-Forum „Schlanker Materialfluss“ im Kongresshaus Rosengarten der oberfränkischen Stadt. Mit rund 180 Teilnehmern aus allen Bereichen der Logistik wurden die Erwartungen des Veranstalters, dem Cluster Logistik, deutlich übertroffen. Ziel der gemeinsam mit dem Fachbuchautor Philipp Dickmann und Unterstützung der IHK Coburg sowie der Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Coburg konzipierten Kooperationsplattform war, Entscheidungsträger und Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft zusammen zu führen und die Anbahnung branchen- und technologieübergreifender Allianzen zu beschleunigen.

Das Konzept des Kongresses war auf die zielführende persönliche Kontaktaufnahme abgestimmt. Dazu diente unter anderem ein moderierter Rundgang durch die Fachaustellung, bei der jeder Aussteller seine aktuellen Produkte und Projekte kurz vorstellte. Zu den Referenten zählten renommierte Materialfluss-Experten wie Prof. Dr. Frank Balsliemke, Vorstand des Fachressorts Produktion und Logistik, Technologietransferzentrum Automotive der Hochschule Coburg und sein Kollege Professor Michael Scheid, Leiter des Instituts IRP, Fakultät Maschinenbau, der TU Ilmenau.

Bereits am Vorabend verschafften sich viele Teilnehmer des Cluster-Forums bei einer Führung durch die Agiflex GmbH einen Eindruck davon, wie zwei oberfränkische Unternehmen erfolgreich theoretische Logistikkonzepte in die Praxis umsetzen: Die agiflex GmbH in Coburg Cortendorf ist als Joint Venture des Coburger Beschaffungs- und Logistikunternehmen Kupek und des international agierenden Maschienenbauers Kapp GmbH für die gesamte außer- und innerbetriebliche Logistik der Firma Kapp verantwortlich.

Rückblick und Bildergalerie unter www.bayern-innovativ.de/materialfluss2010

Über Martin Schrüfer 1198 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss