Beluga: Insolvenzen Nummer neun und zehn

Bremen, 26.03. – In der Krise der Reederei Beluga Group wurden die Insolvenzanträge Nummer neun und zehn vermeldet: Jüngst waren das Forschungszentrum Elsfleth und die Beluga Offshore Cable GmbH betroffen.Beluga Offshore Cable ist eine 100-prozentige Tochter der Beluga Offshore GmbH und gemeinsam mit weiteren Schwestergesellschaften wie der Beluga Hilgefort Construction GmbH, der Beluga Offshore Crewing GmbH (Insolvenzantrag liegt seit einigen Tagen vor), der Beluga Offshore Service GmbH und dem Joint-Venture Beluga Hochtief für das kommende Geschäft mit der Errichtung und Wartung von Offshore-Windkraftanlagen betraut. Was das Forschungszentrum Elsfleth angeht, ist die Beluga Group über ihre insolvente Tochter Beluga Shipping mit 51 Prozent Mehrheitsgesellschafter, die Jade Hochschule hält die restlichen 49 Prozent. ms

Über Martin Schrüfer 1261 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss

1 Trackback / Pingback

  1. Dhl Shipping Manager

Kommentare sind geschlossen.