Aussenhandel sprang im Mai an

Wiesbaden, 15.07. – Wie das Statistische Bundesamt vorläufig migetteilt hat, wurden im Mai von Deutschland Waren im Wert von 77,5 Milliarden Euro ausgeführt und Waren im Wert von 67,7 Milliarden Euro eingeführt. Ein dickes Plus!Die deutschen Ausfuhren waren damit im Mai 2010 um 28,8 Prozent und die Einfuhren um 34,3 Prozent  Prozent höher als im Mai 2009. Ausfuhrseitig war das der höchste Anstieg eines Monats gegenüber dem Vorjahresmonat seit Mai 2000 (+ 30,7 Prozent), einfuhrseitig seit Januar 1989 (+ 38,9 Prozent). Die Außenhandelsbilanz schloss im Mai 2010 mit einem Überschuss von gerundet 9,7 Milliarden Euro ab. Im Mai 2009 hatte der Saldo in der Außenhandelsbilanz ebenfalls 9,7 Milliarden Euro betragen. Kalender- und saisonbereinigt nahmen die Ausfuhren im Mai 2010 gegenüber April 2010 um 9,2% und die Einfuhren um 14,8% zu. red

Über Martin Schrüfer 1294 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss